Erweitertes Picomax-Programm

13. September 2012 | Produkte |

Minden | Das Steckverbindersystem Picomax wurde laut Hersteller Wago im Bereich Funktionalität und Serienfertigung optimiert.

Picomax nutzt die Kontaktkraft einer Cr-Ni-Stahlfeder doppelt, für die Klemmung des angeschlossenen Leiters und für die Kontaktierung des Steckerstiftes Bild: Wago

Picomax nutzt die Kontaktkraft einer Cr-Ni-Stahlfeder doppelt, für die Klemmung des angeschlossenen Leiters und für die Kontaktierung des Steckerstiftes Bild: Wago

Die Konstruktion, in Kombination mit Federklemmtechnik und neuartigem Isolierstoff, gewährleistet absolute Kontaktsicherheit auch bei höheren Umgebungstemperaturen. Die Kontaktbrücke, welche die Leiteranschlusskammer von der Kammer für den Steckerstift trennt, ist zudem besonders kurz ausgeführt. Der dadurch ebenfalls verkürzte Stromweg minimiert die Übergangswiderstände. Darüber hinaus ermöglichen das nahezu vollständige Eintauchen der Federleiste in die Stiftleiste sowie die integrierte Verriegelung eine Vibrationssicherheit von bis zu 20 g.

Picomax nutzt die Kontaktkraft einer Cr-Ni-Stahlfeder doppelt: sowohl für den Anschluss des Leiters als auch für die Kontaktierung des Steckerstiftes. Dadurch sind die Serien 2091 und 2092 im Vergleich zu konventionellen Systemen um bis zu 30 % kompakter. Die Verdrahtung der Federleisten ist im gesteckten und nicht gesteckten Zustand möglich. Innerhalb eines Stiftleistengehäuses können die Federleisten polverlustfrei aneinandergereiht werden. Eine integrierte Verriegelung verhindert dabei das unbeabsichtigte Trennen von Stift- und Federleisten. Die ebenfalls integrierten Betätigungsdrücker sowie der Entriegelungsschieber gestalten die Handhabung zudem intuitiv und besonders komfortabel.

Ohne Stiftgehäuse: Picomax Ecom ist die Leiterplattenklemme, die im Servicefall zum Steckverbinder wird. Im Auslieferungszustand sind die Federleisten der Serien 2091 und 2092 mit Lötstiften bestückt. So können sie direkt in die Leiterplatte eingelötet und anschließend verdrahtet werden. Das Besondere ist, dass bei Bedarf die gesamte Federleiste ohne Eingriff in die Verdrahtung abgezogen und auf eine Ersatzplatine aufgesteckt werden kann. Picomax Ecom lässt sich mit unterschiedlichen Polzahlen polverlustfrei aneinanderreihen und spart dadurch noch mehr Platz auf der Leiterplatte.

Sowohl Picomax als auch Picomax Ecom sind als Serie 2091 im Rastermaß 3,5 mm und als Serie 2092 in den Rastermaßen 5 mm und 7,5 mm erhältlich. Alle Varianten sind darüber hinaus für den THR-Lötprozess geeignet. wago.de