ATP!Info

Experten diskutieren über Erfolgsaussichten der Energiewende

Frankfurt am Main | Unter dem Motto „Energieversorgung auf dem Weg nach 2050“ diskutieren Experten auf dem Kongress der Energietechnischen Gesellschaft im VDE am 5. und 6. November 2013, wie die Energiewende in Deutschland langfristig ein Erfolg werden kann.

Der Kongress bietet einen Überblick über die nächsten zehn Jahre und gibt Handlungsempfehlungen für Politik, Wirtschaft und Gesellschaft bis zum Jahre 2050 heraus. Dabei bezieht er die Wechselwirkungen zwischen der elektrischen Energieversorgung und anderen Energie-Infrastrukturen ein. Der ETG-Kongress 2013 ist unterteilt in sechs parallele Fachtagungen: Security in Critical Infrastructures Today, Systemdesign Übertragungsnetz/Verteilungsnetz im Kontext der Energiewende, Leistungselektronik in der Energieversorgung, Neue Einsatzmöglichkeiten und Entwicklungstendenzen der kontaktlosen Energieübertragung, Ressourceneffizienz in der Antriebstechnik und Leistungselektronik, Forschung und Entwicklung für die Elektromobilität.

Vor dem ETG-Kongress 2013 findet das Junge Forum Energietechnik statt, zu dem der VDE mehrere Hundert Studenten und Young Professionals der Elektrotechnik erwartet. vde.com

Verwandte Themen
Staffelübergabe am Lemgoer Forschungsinstitut inIT weiter
Neue Feldbus-Komponente für sichere Signale weiter
VDE fordert Vier-Punkte-Programm für Industrie 4.0-Funktechnologien weiter
Sechs neue FMCW Radar-Füllstandmessgeräte weiter
Neuer Geschäftsbereich bei HIMA weiter
Ausstellerbeirat der SPS IPC Drives unter neuem Vorsitz weiter

Relevante Publikationen für Sie:

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene Cover

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene

Intelligente Überwachung von industriellen Anlagen
Thomas Glock/FZI Forschungszentrum Informatik / Martin Hillenbrand/FZI Forschungszentrum Informatik / Christoph Weiler/Siemens / Michael Hübner/Ruhr-Universität Bochum, FZI Forschungszentrum Informatik

mehr
Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen Cover

Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen

Ansatz basierend auf rigide definierten Softwarekomponenten
MICHAEL WEDEL/Universität Stuttgart

mehr
Zustandsüberwachung und Performanzprognose Cover

Zustandsüberwachung und Performanzprognose

Datenbasierte Verfahren für komplexe Industrieanlagen
Minjia Krüger/Universität Duisburg-Essen / Torsten Jeinsch/Universität Rostock / Peter Engel/PC-Soft / Steven X. Ding/Universität Duisburg-Essen / Adel Haghani/Universität Rostock

mehr