ATP!Info

Master-Module zur digitalen Kommunikation

Eggelsberg, Österreich | B&R stellt zwei neue Master-Module zur digitalen Kommunikation mit je vier intelligenten Feldgeräten über IO-Link 1.1 vor: Das X20DS438A gemäß Schutzart IP20 und das X67DS438A in Schutzart IP67 für die Verwendung außerhalb des Schaltschranks.

Die Integration von IO-Link 1.1 in das X20-System von B&R vereinfacht die Anbindung der Sensorik und verbessert die Daten-Durchgängigkeit bis zur Geräteebene. Bild: B&R Die Integration von IO-Link 1.1 in das X20-System von B&R vereinfacht die Anbindung der Sensorik und verbessert die Daten-Durchgängigkeit bis zur Geräteebene. Bild: B&R

Die Vision „Industrie 4.0“ postuliert, dass Werkstücke selbständig durch den Produktionsprozess wandern und eigenständig ihre Produktion steuern. Dazu muss die Sensorik ausgebaut werden, um aussagekräftigere Daten zu erhalten.

Selbst bei recht einfachen Sensoren steigt die Intelligenz. Der digitale Parametersatz ersetzt mehr und mehr das Einstell-Potenziometer. Für den letzten Meter vom I/O-Modul zum Sensor oder Aktor setzt B&R daher bereits seit Jahren auf den internationalen Kommunikationsstandard IO-Link.

Als bidirektionale digitale Kommunikationsschnittstelle für den Feldbereich erlaubt dieser auch den Austausch von Parameterdaten und Diagnoseinformationen und ermöglicht so eine intelligente Anbindung von Sensoren und Schaltgeräten an die Steuerungsebene.

Die Vereinheitlichung der Kommunikation zu den Endgeräten vereinfacht deren Integration entscheidend. Zudem erleichtert die zentrale Parameterverwaltung deren Austausch. Damit ist IO-Link nach Unternehmensangaben eine sinnvolle Ergänzung zum industriellen Echtzeit-Ethernet Powerlink.

www.br-automation.com

 

 

Verwandte Themen
Staffelübergabe am Lemgoer Forschungsinstitut inIT weiter
Neue Feldbus-Komponente für sichere Signale weiter
VDE fordert Vier-Punkte-Programm für Industrie 4.0-Funktechnologien weiter
Sechs neue FMCW Radar-Füllstandmessgeräte weiter
Neuer Geschäftsbereich bei HIMA weiter
Ausstellerbeirat der SPS IPC Drives unter neuem Vorsitz weiter

Relevante Publikationen für Sie:

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene Cover

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene

Intelligente Überwachung von industriellen Anlagen
Thomas Glock/FZI Forschungszentrum Informatik / Martin Hillenbrand/FZI Forschungszentrum Informatik / Christoph Weiler/Siemens / Michael Hübner/Ruhr-Universität Bochum, FZI Forschungszentrum Informatik

mehr
Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen Cover

Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen

Ansatz basierend auf rigide definierten Softwarekomponenten
MICHAEL WEDEL/Universität Stuttgart

mehr
Zustandsüberwachung und Performanzprognose Cover

Zustandsüberwachung und Performanzprognose

Datenbasierte Verfahren für komplexe Industrieanlagen
Minjia Krüger/Universität Duisburg-Essen / Torsten Jeinsch/Universität Rostock / Peter Engel/PC-Soft / Steven X. Ding/Universität Duisburg-Essen / Adel Haghani/Universität Rostock

mehr