ATP!Info

Automatisierungstreff 2015: mehr Effizienz in der Produktion

Ilsfeld-Auenstein | Der von der Strobl GmbH veranstaltete Automatisierungstreff findet vom 24. bis 26. März in der Böblinger Kongresshalle statt. Er steht unter dem Motto „IT und Automation“.

Der von der Strobl GmbH veranstaltete Automatisierungstreff steht unter dem Motto „IT und Automation“. Bild: Strobl Der von der Strobl GmbH veranstaltete Automatisierungstreff steht unter dem Motto „IT und Automation“. Bild: Strobl

In einem zunehmend globalen Marktumfeld ist der effiziente Einsatz der Produktionsressourcen ein wichtiges Mittel, um auch zukünftig wettbewerbsfähig zu bleiben. Mit den richtigen Automatisierungslösungen werden die Effizienz von Produktionsprozessen und die Leistungsfähigkeit von Maschinen signifikant erhöht sowie viele Herstellungsverfahren sogar erst ermöglicht.

Darüber hinaus leisten Manufacturing Execution Systems einen wichtigen Beitrag, das Maximum aus der Fertigung herauszuholen. „Die enge Verknüpfung von Automatisierungs- und IT-Welt gewinnt immer mehr an Bedeutung, um hohe Effizienzsteigerungen von Produktionsprozessen zu ermöglichen“, sagt Sybille Strobl, Geschäftsführerin der Strobl GmbH aus Ilsfeld-Auenstein und Veranstalter des Automatisierungstreff.

„Auf unserem Automatisierungstreff finden Besucher Informationen über Automatisierung und über Manufacturing Execution Systems in geballter Form.“

Sowohl Automatisierungstechnik als auch Manufacturing Execution Systems sind darüber hinaus wichtige Enabler für Industrie 4.0. Dementsprechend wird in Trend-Sessions und in Workshops auf dem Automatisierungstreff das Thema Industrie 4.0 fokussiert.

So hat zum Beispiel der Workshop des Unternehmens Endress+Hauser den Titel: Industrie 4.0 in der Automatisierungstechnik – Chance oder Risiko? Auch die beiden Workshops vom MES D.A.CH Verband behandeln intensiv die Chancen und Möglichkeiten von Industrie 4.0.

Die gezeigten und präsentierten Technologien und Lösungen in den Workshops und Foren sowie in der kleinen Ausstellung sind sehr vielseitig und fokussieren die Trendthemen der Automatisierungstechnik. Dazu gehören zum Beispiel industrielle Kommunikation inklusive Diagnose, Steuerungslösungen, Fernwartung, funktionale Sicherheit, Security, HMI/SCADA und integrales Engineering.

„Neben den vielseitigen Themen der Automatisierungstechnik, insbesondere mit Schwerpunkt auf industrielle Kommunikation und Steuerungstechnik, und dem starken Fokus auf Manufacturing Execution Systems (MES) haben wir zum Beispiel auch wieder eine Trend-Session zur Energiewende mit in das Programm integriert“, erläutert S. Strobl das vorgesehene Programm.

„Produktionsverantwortliche können sich auf dem Automatisierungstreff in der Böblinger Kongresshalle ganzheitlich von der Sensor- bis zur MES-Ebene über Methoden und Lösungen zur Erhöhung der Produktionseffizienz informieren“, setzt die Geschäftsführerin des Veranstalters fort.

„In entspannter Atmosphäre informieren sich Anwender über die neuesten Trends und Produkte der Automatisierungs- und der Produktions-IT-Welt.“ Dabei ermöglichen die praxisnahen Workshops einen sehr intensiven Austausch zwischen Anbieter und Anwender. Die ergänzende kleine Fachausstellung setzt auf großzügige und offene Stände, die zusätzlich eine Kommunikation zwischen den Besuchern fördert.

www.automatisierungstreff.com

 

Verwandte Themen
Von der Simulation zum Betrieb mit neuem Visualisierungstool weiter
Photoelektrische Distanzsensoren für präzise Messwerte weiter
Überarbeitet: NAMUR-Empfehlung 21 mit neuer Version weiter
Drahtloses Gaserkennungssystem neu auf dem Markt weiter
NRW-Minister überzeugte sich von Lemgoer Innovationskraft weiter
Muting-Modi machen Lichtgitter flexibel weiter

Relevante Publikationen für Sie:

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene Cover

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene

Intelligente Überwachung von industriellen Anlagen
Thomas Glock/FZI Forschungszentrum Informatik / Martin Hillenbrand/FZI Forschungszentrum Informatik / Christoph Weiler/Siemens / Michael Hübner/Ruhr-Universität Bochum, FZI Forschungszentrum Informatik

mehr
Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen Cover

Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen

Ansatz basierend auf rigide definierten Softwarekomponenten
MICHAEL WEDEL/Universität Stuttgart

mehr
Zustandsüberwachung und Performanzprognose Cover

Zustandsüberwachung und Performanzprognose

Datenbasierte Verfahren für komplexe Industrieanlagen
Minjia Krüger/Universität Duisburg-Essen / Torsten Jeinsch/Universität Rostock / Peter Engel/PC-Soft / Steven X. Ding/Universität Duisburg-Essen / Adel Haghani/Universität Rostock

mehr