ATP!Info

Forschungsfabrik für intelligente Automation

Lemgo | In Lemgo entsteht für rund fünf Millionen Euro die Zukunftsfabrik Smart-Factory-OWL. Zusammen mit der Erweiterung des Centrum Industrial IT (CIIT) erwächst in Ostwestfalen-Lippe damit ein Technologiecampus für die intelligente Automation.

Fraunhofer IOSB-INA und Hochschule OWL bauen die Forschungsfabrik Smart-Factory-OWL. (Bild: Centrum Industrial IT CIIT) Fraunhofer IOSB-INA und Hochschule OWL bauen die Forschungsfabrik Smart-Factory-OWL. (Bild: Centrum Industrial IT CIIT)

Das Fraunhofer-Anwendungszentrum Industrial Automation (IOSB-INA) und die Hochschule OWL geben den Anstoß für eine Forschungsfabrik inmitten von OWL. Auf 2000 m2 sollen darin Lösungen für die intelligente Automation erforscht, entwickelt und erprobt werden. Baubeginn des etwa fünf Millionen Euro teuren Projekts ist im Sommer 2014. Die Fertigstellung ist für das erste Halbjahr 2015 geplant.

Die Smart-Factory-OWL ist eine Plattform für Wissens- und Technologietransfer, um vor allem produzierenden Unternehmen und Fabrikausrüstern den Übergang in neue Technologien zu ermöglichen. Für Prof. Jürgen Jasperneite, Leiter des Fraunhofer IOSB-INA und Initiator des Projekts, lässt sich „die Tragfähigkeit neuer Ansätze nur an deren Praxistauglichkeit messen“. Die Forschungsfabrik wird daher neben Demonstratoren über eine reale Produktions- und IT-Umgebung verfügen. Kleine und mittelständische Unternehmen haben die Möglichkeit, mit Hilfe einer Kleinserienanfertigung ihre Produktionssysteme und -abläufe zu optimieren und Personal zu schulen. ciit-owl.deiosb.fraunhofer.de

Verwandte Themen
Dritte Produktgeneration zur Fabrikautomatisierung vorgestellt weiter
Digitale industrielle Transformation auf der 80. NAMUR-Hauptsitzung weiter
Industriekonzern setzt auf vernetzten Maschinenpark weiter
Bedienen, Visualisieren & Steuern in einem Gerät weiter
Division Industry Service des TÜV SÜD bekommt neuen Leiter weiter
Wettbewerbsbehörden geben grünes Licht weiter

Relevante Publikationen für Sie:

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene Cover

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene

Intelligente Überwachung von industriellen Anlagen
Thomas Glock/FZI Forschungszentrum Informatik / Martin Hillenbrand/FZI Forschungszentrum Informatik / Christoph Weiler/Siemens / Michael Hübner/Ruhr-Universität Bochum, FZI Forschungszentrum Informatik

mehr
Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen Cover

Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen

Ansatz basierend auf rigide definierten Softwarekomponenten
MICHAEL WEDEL/Universität Stuttgart

mehr
Zustandsüberwachung und Performanzprognose Cover

Zustandsüberwachung und Performanzprognose

Datenbasierte Verfahren für komplexe Industrieanlagen
Minjia Krüger/Universität Duisburg-Essen / Torsten Jeinsch/Universität Rostock / Peter Engel/PC-Soft / Steven X. Ding/Universität Duisburg-Essen / Adel Haghani/Universität Rostock

mehr