ATP!Info

Sensorik und Messtechnik legt erneut zu

Berlin | Die Branche Sensorik und Messtechnik verzeichnete im zweiten Quartal 2013 vier Prozent höhere Umsätze und einen Anstieg der Auftragseingänge um 2,5 Prozent. Nach einem Zuwachs von fünf Prozent im ersten Quartal 2013 erreichten die Mitglieder des AMA Fachverbands im zweiten Quartal einen weiteren Anstieg um gut vier Prozent verglichen mit dem Ergebnis des Vorquartals.

„Die Erwartungen übertroffen.“: Mit den steigenden Umsätzen steigt auch die Nachfrage nach qualifiziertem Personal. (Bild: AMA Fachverband) „Die Erwartungen übertroffen.“: Mit den steigenden Umsätzen steigt auch die Nachfrage nach qualifiziertem Personal. (Bild: AMA Fachverband)

Da auch die Auftragseingänge zugenommen haben, erwartet die Branche einen steigenden Bedarf an gut ausgebildetem Personal. Eine Befragung der AMA-Mitglieder durch den Verband ergab, dass diese planen, für das laufende Jahr zwölf zusätzliche Ingenieure auf 1 000 Arbeitsplätze einzustellen.

„Mit diesem guten Quartalsergebnis haben unsere Mitglieder ihre Erwartungen für das zweite Quartal übertroffen“, sagt AMA-Geschäftsführer Thomas Simmons. „Wir sind zuversichtlich, dass unsere Branche weiter wachsen wird.“ ama-sensorik.de

Verwandte Themen
Staffelübergabe am Lemgoer Forschungsinstitut inIT weiter
Neue Feldbus-Komponente für sichere Signale weiter
VDE fordert Vier-Punkte-Programm für Industrie 4.0-Funktechnologien weiter
Sechs neue FMCW Radar-Füllstandmessgeräte weiter
Neuer Geschäftsbereich bei HIMA weiter
Ausstellerbeirat der SPS IPC Drives unter neuem Vorsitz weiter

Relevante Publikationen für Sie:

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene Cover

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene

Intelligente Überwachung von industriellen Anlagen
Thomas Glock/FZI Forschungszentrum Informatik / Martin Hillenbrand/FZI Forschungszentrum Informatik / Christoph Weiler/Siemens / Michael Hübner/Ruhr-Universität Bochum, FZI Forschungszentrum Informatik

mehr
Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen Cover

Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen

Ansatz basierend auf rigide definierten Softwarekomponenten
MICHAEL WEDEL/Universität Stuttgart

mehr
Zustandsüberwachung und Performanzprognose Cover

Zustandsüberwachung und Performanzprognose

Datenbasierte Verfahren für komplexe Industrieanlagen
Minjia Krüger/Universität Duisburg-Essen / Torsten Jeinsch/Universität Rostock / Peter Engel/PC-Soft / Steven X. Ding/Universität Duisburg-Essen / Adel Haghani/Universität Rostock

mehr