ATP!Info

Die Fliege als Vorbild

Mannheim | Oft ist die Natur der beste Lehrmeister für Ingenieure. Mit seiner neuen Abteilung Bionik greift das Technoseum

dieses Thema auf und gibt Einblicke in die Forschung und Entwicklung in diesem Bereich.

In der neuen Bionik-Abteilung schlägt das Technoseum in Mannheim den Bogen zwischen Natur und Technik. (Bild: Technoseum) In der neuen Bionik-Abteilung schlägt das Technoseum in Mannheim den Bogen zwischen Natur und Technik. (Bild: Technoseum)

Der Lotuseffekt ist ein Beispiel dafür, wie sich Forscher Vorgänge in der Natur zum Vorbild nehmen. Die selbstreinigenden Oberflächen gehören in einigen Bereichen inzwischen zum Alltag. Das Highlight der in der Bionik-Abteilung im Technoseum ist allerdings der 60 cm große Nao-Roboter, der sich ohne Hilfe aus sitzender Position in den aufrechten Stand begibt. In regelmäßigem Turnus läuft er herum, tanzt und macht Gymnastikübungen.

Laut Museumsdirektor Hartwig Lüdtke ist die Ausstellung in dieser Form einmalig in Deutschland. Zusammengetragen wurde sie von Projektleiter Reiner Bappert. Zirka 400 000 Euro hat der neue Bereich gekostet. technoseum.de

Verwandte Themen
Weltroboterverband IFR erwartet Rekordabsatz in China weiter
Von der Simulation zum Betrieb mit neuem Visualisierungstool weiter
Photoelektrische Distanzsensoren für präzise Messwerte weiter
Überarbeitet: NAMUR-Empfehlung 21 mit neuer Version weiter
Drahtloses Gaserkennungssystem neu auf dem Markt weiter
NRW-Minister überzeugte sich von Lemgoer Innovationskraft weiter

Relevante Publikationen für Sie:

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene Cover

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene

Intelligente Überwachung von industriellen Anlagen
Thomas Glock/FZI Forschungszentrum Informatik / Martin Hillenbrand/FZI Forschungszentrum Informatik / Christoph Weiler/Siemens / Michael Hübner/Ruhr-Universität Bochum, FZI Forschungszentrum Informatik

mehr
Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen Cover

Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen

Ansatz basierend auf rigide definierten Softwarekomponenten
MICHAEL WEDEL/Universität Stuttgart

mehr
Zustandsüberwachung und Performanzprognose Cover

Zustandsüberwachung und Performanzprognose

Datenbasierte Verfahren für komplexe Industrieanlagen
Minjia Krüger/Universität Duisburg-Essen / Torsten Jeinsch/Universität Rostock / Peter Engel/PC-Soft / Steven X. Ding/Universität Duisburg-Essen / Adel Haghani/Universität Rostock

mehr