ATP!Info

Feuertrutz-Kongress 2015: Verstärkte Integration von Anlagentechnik

Frankfurt am Main | Moderne Brandschutzkonzepte integrieren neben baulichem Brandschutz vermehrt anlagentechnische Komponenten. Diesen Trend sieht der ZVEI-Fachverband Sicherheit bei der Veranstaltung „Feuertrutz 2015 - 5. Fachmesse mit Kongress für vorbeugenden Brandschutz“ am 18. und 19. Februar 2015 in Nürnberg.

Die Feuertrutz-Kongressmesse findet 2015 zum fünften Mal statt und hat sich als wichtige Diskussionsplattform für innovative Brandschutzkonzepte etabliert. Bild: Nürnberg Messe Die Feuertrutz-Kongressmesse findet 2015 zum fünften Mal statt und hat sich als wichtige Diskussionsplattform für innovative Brandschutzkonzepte etabliert. Bild: Nürnberg Messe

Gezeigt werden immer mehr Brandmeldesysteme mit Fernzugriff. Zunehmend gibt es den Wunsch, von mobilen Endgeräten über das Internet den Status von Brandmeldezentralen abzulesen und sie zu steuern.

Bei diesen Anwendungen ist es besonders wichtig, Zugangs- und Absicherungsregelungen zu beachten. Der ZVEI-Fachverband Sicherheit hat dazu in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) ein Informationsblatt erstellt, das auf der Internetseite des ZVEI heruntergeladen werden kann.

„Brandfrüherkennung, dynamische Fluchtweglenkung, Rauch- und Wärmeableitung – das sind für uns die wesentlichen Stichworte“, sagt Dirk Dingfelder, Sprecher des Leitmarktes Safety im ZVEI-Fachverband Sicherheit.

Christian Kühn, Vorsitzender der Arge Errichter und Planer im ZVEI, ergänzt: „Wir stimmen baulichen, anlagentechnischen und organisatorischen Brandschutz aufeinander ab. Anlagentechnik erhöht die Sicherheit in Gebäuden, ohne die Gestaltungsfreiheit von Architekten, Planern und Betreibern einzuschränken.“

Nach wie vor gebe es bei Architekten und Planern die Erwartung, bei zunehmend komplexeren Anforderungen in Neu- und Bestandsbauten durch Technik Kompensation zu ermöglichen, so Dingfelder. Elektronische und elektromechanische Systeme wie sie auf der Messe gezeigt werden, böten dafür die geeigneten Lösungen.

„Insbesondere bei Modernisierungen und Arbeiten in Sonderbauten sowie in Gebäuden, die unter Denkmalschutzes stehen, kommen rein bauliche Maßnahmen schnell an ihre Grenzen“, erklärt Kühn. Die Möglichkeiten zu kompensieren – beispielsweise durch dynamische Gebäudeevakuierungssysteme – seien noch längst nicht ausgeschöpft.

Auch Flexibilität und Wirtschaftlichkeit würden in der Planung immer wichtiger, „ohne dabei Kompromisse bei den Schutzzielen einzugehen“, so Kühn. Wie er betont, „muss diese Entwicklung stets mit Augenmaß gestaltet werden. Komfortgewinne dürfen nicht zu Sicherheitsrisiken führen.“

Die Feuertrutz-Kongressmesse findet zum fünften Mal statt. Der Kongress hat sich als wichtige Diskussionsplattform in Deutschland für innovative Brandschutzkonzepte etabliert. Der ZVEI - Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie als Partner von Anfang an erwartet von der Messe zahlreiche Innovationen.

www.zvei.org

 

Verwandte Themen
Fachkonferenz mit Fokus auf Industrial Analytics und Big Data in der Industrie weiter
VDMA: Neue Bundesregierung muss Infrastruktur flächendeckend ausbauen weiter
Neue große Nennweiten für Coriolis-Masse-Durchflussmessgeräte weiter
Erste Konnektivitätssoftware für die Gestaltung von IIoT-Systemen vorgestellt weiter
Hersteller kooperieren bei der Entwicklung von IIoT-Gateways weiter
White Paper über die Gestaltung und Entwicklung anwendernaher Bediensysteme weiter

Relevante Publikationen für Sie:

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene Cover

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene

Intelligente Überwachung von industriellen Anlagen
Thomas Glock/FZI Forschungszentrum Informatik / Martin Hillenbrand/FZI Forschungszentrum Informatik / Christoph Weiler/Siemens / Michael Hübner/Ruhr-Universität Bochum, FZI Forschungszentrum Informatik

mehr
Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen Cover

Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen

Ansatz basierend auf rigide definierten Softwarekomponenten
MICHAEL WEDEL/Universität Stuttgart

mehr
Zustandsüberwachung und Performanzprognose Cover

Zustandsüberwachung und Performanzprognose

Datenbasierte Verfahren für komplexe Industrieanlagen
Minjia Krüger/Universität Duisburg-Essen / Torsten Jeinsch/Universität Rostock / Peter Engel/PC-Soft / Steven X. Ding/Universität Duisburg-Essen / Adel Haghani/Universität Rostock

mehr