ATP!Info

Neues pin- und funktionskompatibles ARM-Modul

München | Hy-Line Computer Components stellt mit dem DHCOM AM3505 und AM3517 das zweite Mitglied der pin- und funktionskompatiblen ARM Modul Familie aus dem Hause DH electronics vor.

Bild: Hy-Line.

Das neue CPU Modul wird von einer 600 MHz Cortex-A8 CPU angetrieben und stellt Grafik auf dem angeschlossene LCD mit einer maximalen Auflösung von 1400 x 1050 Pixeln, entweder mit oder ohne integriertem Grafikbeschleuniger, dar. Der Speicherausbau des Moduls beträgt maximal 256 MB DDR2 DRAM und 2 GB SLC Flash. Neben den üblichen Schnittstellen wie UARTs, LAN, USB und dem 16 bit A/D Bus stehen CAN, SPI, I²C, Audio, Kamera, GPIOs, PWM und analoge Eingänge zur Verfügung. Ein Touchscreen wird über den integrierten Controller gesteuert.

Ab sofort stehen die Module, mit dem auf Debian Linux basierenden BSP und WEC7 BSP zur Verfügung. Laut Hersteller kann bei diesem Modul mit einer Verfügbarkeit von zehn Jahren gerechnet werden. Der Betrieb liegt im Temperaturbereich von -40 bis +85°C. Die Anbindung an das Baseboard erfolgt über den flexiblen SODIMM-200 Sockel (µSD Karten Sockel auf dem Modul selbst, Betrieb an einer Versorgungsspannung von 3,3V bis 5V).

 

Verwandte Themen
Weltroboterverband IFR erwartet Rekordabsatz in China weiter
Von der Simulation zum Betrieb mit neuem Visualisierungstool weiter
Photoelektrische Distanzsensoren für präzise Messwerte weiter
Überarbeitet: NAMUR-Empfehlung 21 mit neuer Version weiter
Drahtloses Gaserkennungssystem neu auf dem Markt weiter
NRW-Minister überzeugte sich von Lemgoer Innovationskraft weiter

Relevante Publikationen für Sie:

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene Cover

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene

Intelligente Überwachung von industriellen Anlagen
Thomas Glock/FZI Forschungszentrum Informatik / Martin Hillenbrand/FZI Forschungszentrum Informatik / Christoph Weiler/Siemens / Michael Hübner/Ruhr-Universität Bochum, FZI Forschungszentrum Informatik

mehr
Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen Cover

Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen

Ansatz basierend auf rigide definierten Softwarekomponenten
MICHAEL WEDEL/Universität Stuttgart

mehr
Zustandsüberwachung und Performanzprognose Cover

Zustandsüberwachung und Performanzprognose

Datenbasierte Verfahren für komplexe Industrieanlagen
Minjia Krüger/Universität Duisburg-Essen / Torsten Jeinsch/Universität Rostock / Peter Engel/PC-Soft / Steven X. Ding/Universität Duisburg-Essen / Adel Haghani/Universität Rostock

mehr