ATP!Info

Fraunhofer Wissenschaftstage nehmen Mensch-Roboter-Kooperation in den Blick

Magdeburg | Bei den Wissenschaftstagen des Fraunhofer-Instituts für Fabrikbetrieb und –automatisierung (IFF) vom 18. bis 20. Juni 2013 erhalten Besucher Einblicke in aktuelle Forschungsvorhaben und Projekte. Die Fachveranstaltungen der Konferenz widmen sich in diesem Jahr der Logistik, dem Digital Engineering, der Mensch-Roboter-Kooperation und der modellbasierten Montageassistenz. Im Zuge der IFF-Wissenschaftstage findet zudem der Industriearbeitskreis „Kooperation im Anlagenbau“ statt. Das diesjährige Thema ist der Einsatz mobiler Endgeräte zur Optimierung der Prozesse im Anlagenlebenszyklus. Teilnehmer können sich online anmelden unter wita.iff.fraunhofer.de wissenschaftstage.iff.fraunhofer.de./de/programm.html

Verwandte Themen
Weltroboterverband IFR erwartet Rekordabsatz in China weiter
Von der Simulation zum Betrieb mit neuem Visualisierungstool weiter
Photoelektrische Distanzsensoren für präzise Messwerte weiter
Überarbeitet: NAMUR-Empfehlung 21 mit neuer Version weiter
Drahtloses Gaserkennungssystem neu auf dem Markt weiter
NRW-Minister überzeugte sich von Lemgoer Innovationskraft weiter

Relevante Publikationen für Sie:

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene Cover

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene

Intelligente Überwachung von industriellen Anlagen
Thomas Glock/FZI Forschungszentrum Informatik / Martin Hillenbrand/FZI Forschungszentrum Informatik / Christoph Weiler/Siemens / Michael Hübner/Ruhr-Universität Bochum, FZI Forschungszentrum Informatik

mehr
Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen Cover

Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen

Ansatz basierend auf rigide definierten Softwarekomponenten
MICHAEL WEDEL/Universität Stuttgart

mehr
Zustandsüberwachung und Performanzprognose Cover

Zustandsüberwachung und Performanzprognose

Datenbasierte Verfahren für komplexe Industrieanlagen
Minjia Krüger/Universität Duisburg-Essen / Torsten Jeinsch/Universität Rostock / Peter Engel/PC-Soft / Steven X. Ding/Universität Duisburg-Essen / Adel Haghani/Universität Rostock

mehr