ATP!Info

Fraunhofer IPT kürt beste Unternehmen bei Technologiefrüherkennung

Aachen | Das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT hat die fünf besten Unternehmen seines europäischen Benchmarkings in der Technologiefrüherkennung vorgestellt.

Exzellente Technologiefrüherkennung: fünf Unternehmen erhielten die Auszeichnung „Successful Practice in der Technologiefrüherkennung“. (Bild: Fraunhofer IPT) Exzellente Technologiefrüherkennung: fünf Unternehmen erhielten die Auszeichnung „Successful Practice in der Technologiefrüherkennung“. (Bild: Fraunhofer IPT)

Ziel des Projekts war es, besonders erfolgreiche Ansätze und Konzepte in der Technologiefrüherkennung führender europäischer Unternehmen zu identifizieren. Für ihre herausragenden Leistungen zeichnete das Fraunhofer IPT die 3M Deutschland GmbH, die Endress+Hauser AG, Enel S.p.A., die Osram GmbH sowie die Wittenstein AG aus.

Zum Projektbeginn im September 2013 erarbeitete das Fraunhofer IPT zunächst in Zusammenarbeit mit einem Konsortium bestehend aus Technologieexperten internationaler Unternehmen die aktuellen Herausforderungen in der Technologiefrüherkennung. Diese bildeten die Basis für eine schriftliche Befragung, an der sich 207 Führungskräfte ausgewählter europäischer Unternehmen beteiligten. Etwa 70 Prozent der Teilnehmer stammten dabei aus Deutschland, die übrigen Teilnehmer aus anderen europäischen Ländern. Im Vordergrund der Analyse standen der Prozess der Technologiefrüherkennung, ihre Organisation, Methoden, Tools, ihr Controlling, die Anbindung an die Strategie sowie die Bewertung von Technologien in frühen Phasen.

Nach Interviews mit den aussichtsreichsten Kandidaten, zeichnete das Konsortium die fünf besten Unternehmen als „Successful Practice in der Technologiefrüherkennung“ aus. ipt.fraunhofer.de

Verwandte Themen
NAMUR-Hauptsitzung: Mastering the Digital Transformation of the Process Industry weiter
"Silicon Saxony" – Milliarden-Investitionen in IoT-Technologien in Dresden weiter
Neue Motion-Monitoring-Überwachungsfunktionen für Kleinststeuerungen weiter
Deutscher Industriedienstleister überwacht Ostsee-Pipeline weiter
Nachfrage nach Ingenieuren steigt auf Rekordhoch weiter
Komponentenhersteller führt „Detailed Risk Assessments“ in Asien und Amerika durch weiter

Relevante Publikationen für Sie:

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene Cover

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene

Intelligente Überwachung von industriellen Anlagen
Thomas Glock/FZI Forschungszentrum Informatik / Martin Hillenbrand/FZI Forschungszentrum Informatik / Christoph Weiler/Siemens / Michael Hübner/Ruhr-Universität Bochum, FZI Forschungszentrum Informatik

mehr
µPlant: Modellfabrik für vernetzte heterogene Anlagen Cover

µPlant: Modellfabrik für vernetzte heterogene Anlagen

Automatisierungstechnische Konzeption und Realisierung
Andreas Kroll/Universität Kassel / Axel Dürrbaum/Universität Kassel / David arengas/Universität Kassel / Hassan al Mawla/Universität Kassel / Lars Kistner/Universität Kassel / Alexander Rehmer/Universität Kassel

mehr
Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen Cover

Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen

Ansatz basierend auf rigide definierten Softwarekomponenten
MICHAEL WEDEL/Universität Stuttgart

mehr