ATP!Info

Applikation zum Nachweis von Energiespareffekten

Nürnberg | Auf dem Gemeinschaftsstand auf der SPS/IPC/Drives 2012 zeigt PI (Prrofibus & Profinet International) mit einem neuen Modell die wirkungsvollen Mechanismen zur Energieeinsparung mit Profienergy.

In einer Roboterzelle wird eine Marionette von einem Roboter geführt. Die Puppe demonstriert durch verschiedene Szenen die möglichen Anlagenzustände (Betrieb, Störung, kurze Pause, lange Pause). Die zugehörigen Abschaltungen des Roboters und weiterer Stationen werden per Profienergy-Befehle durch die Zellensteuerung umgesetzt. Anhand von Messgeräten wird der Einspareffekt nachgewiesen.

Verwandte Themen
Weltroboterverband IFR erwartet Rekordabsatz in China weiter
Von der Simulation zum Betrieb mit neuem Visualisierungstool weiter
Photoelektrische Distanzsensoren für präzise Messwerte weiter
Überarbeitet: NAMUR-Empfehlung 21 mit neuer Version weiter
Drahtloses Gaserkennungssystem neu auf dem Markt weiter
NRW-Minister überzeugte sich von Lemgoer Innovationskraft weiter

Relevante Publikationen für Sie:

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene Cover

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene

Intelligente Überwachung von industriellen Anlagen
Thomas Glock/FZI Forschungszentrum Informatik / Martin Hillenbrand/FZI Forschungszentrum Informatik / Christoph Weiler/Siemens / Michael Hübner/Ruhr-Universität Bochum, FZI Forschungszentrum Informatik

mehr
Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen Cover

Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen

Ansatz basierend auf rigide definierten Softwarekomponenten
MICHAEL WEDEL/Universität Stuttgart

mehr
Zustandsüberwachung und Performanzprognose Cover

Zustandsüberwachung und Performanzprognose

Datenbasierte Verfahren für komplexe Industrieanlagen
Minjia Krüger/Universität Duisburg-Essen / Torsten Jeinsch/Universität Rostock / Peter Engel/PC-Soft / Steven X. Ding/Universität Duisburg-Essen / Adel Haghani/Universität Rostock

mehr