ATP!Info

Entwicklerteam plant Roboter für die Flugzeugherstellung

Magdeburg | Ein Konsortium aus europäischen Forschungs- und Industriepartnern soll in den kommenden drei Jahren mobile, autonom agierende Roboter für die Produktion von Flugzeugteilen entwickeln. Das Besondere an dem Vorhaben: Die Roboter sollen autonom Seite an Seite  mit den Menschen arbeiten. Das Projekt „Valeri“ (Validation of Advanced Collaborative Robotics for Industrial Applications) untersteht der Koordination durch das Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und – automatisierung IFF und wird von der Europäischen Kommission im Rahmen der Initiative „Fabriken der Zukunft“ gefördert. iff.fraunhofer.de

Verwandte Themen
Fachkonferenz mit Fokus auf Industrial Analytics und Big Data in der Industrie weiter
VDMA: Neue Bundesregierung muss Infrastruktur flächendeckend ausbauen weiter
Neue große Nennweiten für Coriolis-Masse-Durchflussmessgeräte weiter
Erste Konnektivitätssoftware für die Gestaltung von IIoT-Systemen vorgestellt weiter
Hersteller kooperieren bei der Entwicklung von IIoT-Gateways weiter
White Paper über die Gestaltung und Entwicklung anwendernaher Bediensysteme weiter

Relevante Publikationen für Sie:

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene Cover

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene

Intelligente Überwachung von industriellen Anlagen
Thomas Glock/FZI Forschungszentrum Informatik / Martin Hillenbrand/FZI Forschungszentrum Informatik / Christoph Weiler/Siemens / Michael Hübner/Ruhr-Universität Bochum, FZI Forschungszentrum Informatik

mehr
Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen Cover

Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen

Ansatz basierend auf rigide definierten Softwarekomponenten
MICHAEL WEDEL/Universität Stuttgart

mehr
Zustandsüberwachung und Performanzprognose Cover

Zustandsüberwachung und Performanzprognose

Datenbasierte Verfahren für komplexe Industrieanlagen
Minjia Krüger/Universität Duisburg-Essen / Torsten Jeinsch/Universität Rostock / Peter Engel/PC-Soft / Steven X. Ding/Universität Duisburg-Essen / Adel Haghani/Universität Rostock

mehr