ATP!Info

„Industrie 4.0“ ist ein evolutionärer Prozess

Bergisch Gladbach | Den Artikel „Evolution statt Revolution“ widmet das Nachrichtenportal itmittelstand.de dem Thema Industrie 4.0. Nach Ansicht der in dem Artikel zitierten Experten handelt es sich bei der vierten industriellen Revolution eher um einen evolutionären Prozess. Bei der Umsetzung der „4.0“-Initiative der Bundesrepublik seien es nicht zuletzt die Vielfalt der beteiligten Akteure und die technologischen Herausforderungen in der Standardisierung der proprietären Anlagenschnittstellen, die den Prozess erschweren. Eine wichtige Rolle weisen die Experten Manufacturing-Execution-Systemen (MES) zu, die die Rolle einer Informationsdrehscheibe übernehmen sollen. itmittelstand.de

Verwandte Themen
Staffelübergabe am Lemgoer Forschungsinstitut inIT weiter
Neue Feldbus-Komponente für sichere Signale weiter
VDE fordert Vier-Punkte-Programm für Industrie 4.0-Funktechnologien weiter
Sechs neue FMCW Radar-Füllstandmessgeräte weiter
Neuer Geschäftsbereich bei HIMA weiter
Ausstellerbeirat der SPS IPC Drives unter neuem Vorsitz weiter

Relevante Publikationen für Sie:

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene Cover

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene

Intelligente Überwachung von industriellen Anlagen
Thomas Glock/FZI Forschungszentrum Informatik / Martin Hillenbrand/FZI Forschungszentrum Informatik / Christoph Weiler/Siemens / Michael Hübner/Ruhr-Universität Bochum, FZI Forschungszentrum Informatik

mehr
Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen Cover

Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen

Ansatz basierend auf rigide definierten Softwarekomponenten
MICHAEL WEDEL/Universität Stuttgart

mehr
Zustandsüberwachung und Performanzprognose Cover

Zustandsüberwachung und Performanzprognose

Datenbasierte Verfahren für komplexe Industrieanlagen
Minjia Krüger/Universität Duisburg-Essen / Torsten Jeinsch/Universität Rostock / Peter Engel/PC-Soft / Steven X. Ding/Universität Duisburg-Essen / Adel Haghani/Universität Rostock

mehr