ATP!Info

VDI-Fachkonferenz präsentiert aktuelle Speichertechnologien

Raunheim | Die 4. VDI-Fachkonferenz „Energiespeicher in der Energiewende“ am 24. und 25. Juni 2014 in Raunheim bei Frankfurt befasst sich mit den derzeitigen Möglichkeiten der Energiespeicherung.

Power-to-liquids: Bei der Fachkonferenz Energiespeicher in der Energiewende werden neue Ansätze zur Energieumwandlung vorgestellt. (Bild: VDI Wissensforum GmbH/Sunfire GmbH) Power-to-liquids: Bei der Fachkonferenz "Energiespeicher in der Energiewende" werden neue Ansätze zur Energieumwandlung vorgestellt. (Bild: VDI Wissensforum GmbH/Sunfire GmbH)

Zu Beginn der Veranstaltung besprechen Vertreter der Branche den energiepolitischen Rahmen und präsentieren neue Ergebnisse der RWTH Aachen und des Fraunhofer IWES zum intersektoralen Speicherbedarf in Europa. Ein Schwerpunkt der Konferenz liegt auf stationären Batterieanwendungen in Haushalten, Stadtwerken und Inselsystemen. Experten stellen hierzu ihre aktuellen Projekte vor: Tobias Blank von E.ON New Build & Technology erläutert zum Beispiel die technologischen Herausforderungen und Erfahrungen im Betrieb der Smart-Region Pellworm. Clemens Triebel von Younicos berichtet über einen 5 MW Lithium-Ionen-Speicher am Schweriner Netz, de über die Fähigkeit zu Primärregelung zusammen mit Wind- und Solarenergie konventionelle Kraftwerke ersetzen kann.

Bei einer Podiumsdiskussion diskutieren Vertreter aus Politik, Wissenschaft und von Energieversorgern zu dem Thema „Energiespeicher in die Energiemärkte! Wo ergeben sich die ersten Nischen und Märkte?“

Am Vortag der Konferenz, dem 23. Juni 2014, wird eine Besichtigung der europaweit ersten Strom-zu-Gas Demonstrationsanlage angeboten. Diese wandelt Strom in Wasserstoff um und speist ihn in das kommunale Erdgasverteilnetz ein.

Anmeldungen für die Veranstaltung sind möglich über www.vdi.de/energiespeicher.

Verwandte Themen
Weltroboterverband IFR erwartet Rekordabsatz in China weiter
Von der Simulation zum Betrieb mit neuem Visualisierungstool weiter
Photoelektrische Distanzsensoren für präzise Messwerte weiter
Überarbeitet: NAMUR-Empfehlung 21 mit neuer Version weiter
Drahtloses Gaserkennungssystem neu auf dem Markt weiter
NRW-Minister überzeugte sich von Lemgoer Innovationskraft weiter

Relevante Publikationen für Sie:

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene Cover

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene

Intelligente Überwachung von industriellen Anlagen
Thomas Glock/FZI Forschungszentrum Informatik / Martin Hillenbrand/FZI Forschungszentrum Informatik / Christoph Weiler/Siemens / Michael Hübner/Ruhr-Universität Bochum, FZI Forschungszentrum Informatik

mehr
Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen Cover

Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen

Ansatz basierend auf rigide definierten Softwarekomponenten
MICHAEL WEDEL/Universität Stuttgart

mehr
Zustandsüberwachung und Performanzprognose Cover

Zustandsüberwachung und Performanzprognose

Datenbasierte Verfahren für komplexe Industrieanlagen
Minjia Krüger/Universität Duisburg-Essen / Torsten Jeinsch/Universität Rostock / Peter Engel/PC-Soft / Steven X. Ding/Universität Duisburg-Essen / Adel Haghani/Universität Rostock

mehr