ATP!Info

Spendenaktion für gemeinnützige Ingenieur-Projekte

Düsseldorf | Mit der ganzjährigen Aktion „Ingenieure helfen der Welt“ machen die VDI Nachrichten auf gemeinnützige Projekte aufmerksam, bei denen das Know-how von Ingenieuren benötigt wird.

Mit der Aktion werden technische Hilfsprojekte finanziert und verwirklicht. (Bild: VDI Nachrichten) Mit der Aktion werden technische Hilfsprojekte finanziert und verwirklicht. (Bild: VDI Nachrichten)

Ingenieure können sich dafür mit einem technischen Hilfsprojekt kostenfrei bei der Aktion anmelden. Sie erhalten dann eine Spendenplattform. VDI Nachrichten promoten das Projekt und unterstützen die Ingenieure beim Sammeln von Spendengeldern.

Seit 2011 gibt es die Aktion. Im laufenden Jahr rief das Blatt zum zweiten Mal das Motto „Sie spenden ­– wir verdoppeln“ aus und konnte in 17 Tagen Spenden von 15 000 Euro verdoppeln. Mit dem Geld wurden Teilbedarfe von Projekten finanziert.

Zurzeit nehmen 16 Projekte bei Ingenieure helfen in der Welt“ teil. Darunter sind beispielsweise Technikprojekte zur Versorgung armer Bevölkerungsschichten mit sauberem Trinkwasser oder zur Vermeidung von Krankheiten durch bessere Hygiene. Das einzige Projekt in Deutschland hat sich der Förderung des technischen Nachwuchses verschrieben.

„Alle Projekte unserer Aktion haben das Ziel, die Lebensbedingungen der Menschen ein Stück zu verbessern“, sagt Marketingleitern Ulrike Gläsle vom VDI Verlag. „Die Ingenieure haben einfache technische Lösungen entwickelt, die auf die Bedürfnisse und die Kenntnisse der Menschen vor Ort zugeschnitten sind. Viele Projekte benötigen für die Weiterentwicklung und Einführung ihrer Lösungen aber noch finanzielle Unterstützung. Die teilnehmenden Projekte stellen sich auf der Aktionsseite vor (www.ingenieur.de/spendenaktion).

Verwandte Themen
Weltroboterverband IFR erwartet Rekordabsatz in China weiter
Von der Simulation zum Betrieb mit neuem Visualisierungstool weiter
Photoelektrische Distanzsensoren für präzise Messwerte weiter
Überarbeitet: NAMUR-Empfehlung 21 mit neuer Version weiter
Drahtloses Gaserkennungssystem neu auf dem Markt weiter
NRW-Minister überzeugte sich von Lemgoer Innovationskraft weiter

Relevante Publikationen für Sie:

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene Cover

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene

Intelligente Überwachung von industriellen Anlagen
Thomas Glock/FZI Forschungszentrum Informatik / Martin Hillenbrand/FZI Forschungszentrum Informatik / Christoph Weiler/Siemens / Michael Hübner/Ruhr-Universität Bochum, FZI Forschungszentrum Informatik

mehr
Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen Cover

Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen

Ansatz basierend auf rigide definierten Softwarekomponenten
MICHAEL WEDEL/Universität Stuttgart

mehr
Zustandsüberwachung und Performanzprognose Cover

Zustandsüberwachung und Performanzprognose

Datenbasierte Verfahren für komplexe Industrieanlagen
Minjia Krüger/Universität Duisburg-Essen / Torsten Jeinsch/Universität Rostock / Peter Engel/PC-Soft / Steven X. Ding/Universität Duisburg-Essen / Adel Haghani/Universität Rostock

mehr