ATP!Info

Sicherheit in der Automation: Neuer Studiengang IT Security

Albstadt | Spezialisten für IT-Sicherheit sind in Unternehmen und Behörden gefragter denn je. An der Hochschule Albstadt-Sigmaringen startet im Herbstsemester der neue Bachelorstudiengang IT Security.

Die Studierenden des neuen Bachelorstudiengangs IT Security lernen zum Beispiel, wie man digitale Spuren von Kriminalität aufspürt und sicher. (Bild: Hochschule Albstadt-Sigmaringen) Die Studierenden des neuen Bachelorstudiengangs IT Security lernen zum Beispiel, wie man digitale Spuren von Kriminalität aufspürt und sicher. (Bild: Hochschule Albstadt-Sigmaringen)

In sieben Semestern lernen die Studierenden am Standort Albstadt zum Beispiel, wie man Daten sicher speichert und überträgt, wie man Viren oder Trojaner erkennt und bekämpft, wie man Netzwerke sicher entwirft und gegen Angreifer schützt oder wie man digitale Spuren von Kriminellen findet und dokumentiert. Auf dem Stundenplan stehen Fächer aus den Gebieten IT Security, Allgemeine Informatik, Wirtschaftsinformatik, Betriebswirtschaftslehre und Soft Skills. Technik- und Informatikkenntnisse bilden die Grundlage. Da IT-Sicherheit immer stärker im Unternehmensmanagement verankert ist, sind auch betriebswirtschaftliche Kenntnisse wichtig. „Die Studieninhalte sind konsequent anwendungsorientiert und die Auswahl an Fächern ist maßgeschneidert“, sagt Professor Holger Morgenstern, der maßgeblich an der Entwicklung des Studiengangs beteiligt war. „Wir stehen in engem Kontakt mit möglichen Arbeitgebern für die Absolventen und wissen deshalb genau, welche Kompetenzen gefragt sind“, so der Experte für Digitale Forensik.

IT Security Officer, Malware Analyst, IT Security Solutions Engineer, IT Security Consultant oder IT-Forensiker sind typische Berufe für die zukünftigen Absolventen, die ihr Studium mit dem Bachelor of Science abschließen. Ein Praxissemester ist in das Studium integriert und außerdem haben die Studierenden verschiedene Möglichkeiten, ins Ausland zu gehen.

Die Bachelorstudiengänge IT Security, Wirtschaftsinformatik und Technische Informatik werden während der ersten beiden Semester viele Überschneidungen haben. Nach einer Orientierungsphase ist so der Wechsel zwischen diesen Studiengängen problemlos möglich. Bewerbungsschluss für das Wintersemester 2014/15 ist am 15. Juli. (Bewerbung bei der Hochschule)

 

Verwandte Themen
Die ganze Breite der PLT in einem Buch – das schafft keine Bibliothek! weiter
Großer Bedarf an Weiterbildung zu Blockchain und Künstlicher Intelligenz weiter
Training 4.0 - Innovative Seminare mit starkem Praxisbezug weiter
Sicherheit „on the Road again“ weiter
PROFINET I/O als Option für magnetisch-induktive Durchflussmessgeräte weiter
9. NAMUR-Konferenz in China rückt intelligente Fertigung in den Fokus weiter

Relevante Publikationen für Sie:

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene Cover

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene

Intelligente Überwachung von industriellen Anlagen
Thomas Glock/FZI Forschungszentrum Informatik / Martin Hillenbrand/FZI Forschungszentrum Informatik / Christoph Weiler/Siemens / Michael Hübner/Ruhr-Universität Bochum, FZI Forschungszentrum Informatik

mehr
µPlant: Modellfabrik für vernetzte heterogene Anlagen Cover

µPlant: Modellfabrik für vernetzte heterogene Anlagen

Automatisierungstechnische Konzeption und Realisierung
Andreas Kroll/Universität Kassel / Axel Dürrbaum/Universität Kassel / David arengas/Universität Kassel / Hassan al Mawla/Universität Kassel / Lars Kistner/Universität Kassel / Alexander Rehmer/Universität Kassel

mehr
Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen Cover

Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen

Ansatz basierend auf rigide definierten Softwarekomponenten
MICHAEL WEDEL/Universität Stuttgart

mehr