ATP!Info

Führungswechsel bei Zeppelin

Garching bei München | Dieter Brücher hat die kommissarische Leitung der Strategischen Geschäftseinheit Anlagenbau des Zeppelin Konzerns übernommen. Als Interimsmanager ist er in Zukunft für die Stärkung der Marktposition der Geschäftseinheit zuständig.

Brücher folgt Scherer, der diese Einheit als Geschäftsführer dreieinhalb Jahre verantwortete und sich nach Angaben des Unternehmens nun neuen Aufgaben im Konzern stellt. Die Zustimmung zur Ernennung von Brücher als Interimsmanager ist noch nicht erfolgt, wird jedoch erwartet.

Der in Köln geborene Brücher weist eine über 20 Jahre Erfahrung im Anlagenbau auf. Vor seinem Wechsel zu Zeppelin war er als selbständiger Unternehmensberater tätig. zeppelin.de

Verwandte Themen
NAMUR-Hauptsitzung: Mastering the Digital Transformation of the Process Industry weiter
"Silicon Saxony" – Milliarden-Investitionen in IoT-Technologien in Dresden weiter
Neue Motion-Monitoring-Überwachungsfunktionen für Kleinststeuerungen weiter
Deutscher Industriedienstleister überwacht Ostsee-Pipeline weiter
Nachfrage nach Ingenieuren steigt auf Rekordhoch weiter
Komponentenhersteller führt „Detailed Risk Assessments“ in Asien und Amerika durch weiter

Relevante Publikationen für Sie:

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene Cover

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene

Intelligente Überwachung von industriellen Anlagen
Thomas Glock/FZI Forschungszentrum Informatik / Martin Hillenbrand/FZI Forschungszentrum Informatik / Christoph Weiler/Siemens / Michael Hübner/Ruhr-Universität Bochum, FZI Forschungszentrum Informatik

mehr
µPlant: Modellfabrik für vernetzte heterogene Anlagen Cover

µPlant: Modellfabrik für vernetzte heterogene Anlagen

Automatisierungstechnische Konzeption und Realisierung
Andreas Kroll/Universität Kassel / Axel Dürrbaum/Universität Kassel / David arengas/Universität Kassel / Hassan al Mawla/Universität Kassel / Lars Kistner/Universität Kassel / Alexander Rehmer/Universität Kassel

mehr
Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen Cover

Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen

Ansatz basierend auf rigide definierten Softwarekomponenten
MICHAEL WEDEL/Universität Stuttgart

mehr