ATP!Info

Flir Systems mit neuer Wärmebildkamera zur Verkehrsüberwachung

Frankfurt a./M. | Die FC-Serie T ist mit einem wartungsfreien ungekühlten Mikrobolometer-Detektor ausgestattet, der Bilder mit einer Auflösung von nicht weniger als 320 x 240 Pixeln produziert, auf denen auch kleine Details zu erkennen sind.

 

Die FC-Serie T ist mit verschiedenen Objektiven erhältlich. Sie ist lieferbar mit einem Objektiv mit einer Brennweite von 9 mm, 13 mm oder 19 mm. Objektive mit größerer Brennweite besitzen ein schmaleres Sichtfeld, mit dem sich auch entfernte Ziele erkennen lassen. Sämtliche Modelle der FLIR FC-Serie T lassen sich in bestehende Infrastrukturen integrieren.

 

Wärmebildkameras eignen sich bestens für den Einsatz bei Fahrzeugerkennung auf Straßenkreuzungen, zur Überwachung des Randbereichs von Straßen, zur Überwachung des Verkehrsflusses in Tunneln oder zur Steuerung des Fahrzeugverkehrs auf Autobahnen.

 

Verwandte Themen
Die ganze Breite der PLT in einem Buch – das schafft keine Bibliothek! weiter
Großer Bedarf an Weiterbildung zu Blockchain und Künstlicher Intelligenz weiter
Training 4.0 - Innovative Seminare mit starkem Praxisbezug weiter
Sicherheit „on the Road again“ weiter
PROFINET I/O als Option für magnetisch-induktive Durchflussmessgeräte weiter
9. NAMUR-Konferenz in China rückt intelligente Fertigung in den Fokus weiter

Relevante Publikationen für Sie:

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene Cover

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene

Intelligente Überwachung von industriellen Anlagen
Thomas Glock/FZI Forschungszentrum Informatik / Martin Hillenbrand/FZI Forschungszentrum Informatik / Christoph Weiler/Siemens / Michael Hübner/Ruhr-Universität Bochum, FZI Forschungszentrum Informatik

mehr
µPlant: Modellfabrik für vernetzte heterogene Anlagen Cover

µPlant: Modellfabrik für vernetzte heterogene Anlagen

Automatisierungstechnische Konzeption und Realisierung
Andreas Kroll/Universität Kassel / Axel Dürrbaum/Universität Kassel / David arengas/Universität Kassel / Hassan al Mawla/Universität Kassel / Lars Kistner/Universität Kassel / Alexander Rehmer/Universität Kassel

mehr
Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen Cover

Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen

Ansatz basierend auf rigide definierten Softwarekomponenten
MICHAEL WEDEL/Universität Stuttgart

mehr