ATP!Info

Eon: Konventionelle und Erneuerbare Energien in einer Sparte

Düsseldorf | Der Energiekonzern Eon plant zwei Sparten mit insgesamt 9 000 Mitarbeitern zusammenzulegen, das berichtet das Handelsblatt. „Wir wollen die konventionelle Stromerzeugung mit den Erneuerbaren Energien zusammenlegen“, sagte Mike Winkel, Vorstand für Erzeugung und Personal, in einem Gespräch mit der Rheinischen Post.

Einen konkreten Zeitplan für die Maßnahme gebe es noch nicht, schreibt das Handelsblatt und beruft sich auf einen Eon-Sprecher. Der Plan habe nicht zum Ziel, Stellen abzubauen, solle jedoch Kosten sparen, so der Sprecher des Konzerns. handelsblatt.de

Verwandte Themen
Dritte Produktgeneration zur Fabrikautomatisierung vorgestellt weiter
Digitale industrielle Transformation auf der 80. NAMUR-Hauptsitzung weiter
Industriekonzern setzt auf vernetzten Maschinenpark weiter
Bedienen, Visualisieren & Steuern in einem Gerät weiter
Division Industry Service des TÜV SÜD bekommt neuen Leiter weiter
Wettbewerbsbehörden geben grünes Licht weiter

Relevante Publikationen für Sie:

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene Cover

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene

Intelligente Überwachung von industriellen Anlagen
Thomas Glock/FZI Forschungszentrum Informatik / Martin Hillenbrand/FZI Forschungszentrum Informatik / Christoph Weiler/Siemens / Michael Hübner/Ruhr-Universität Bochum, FZI Forschungszentrum Informatik

mehr
Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen Cover

Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen

Ansatz basierend auf rigide definierten Softwarekomponenten
MICHAEL WEDEL/Universität Stuttgart

mehr
Zustandsüberwachung und Performanzprognose Cover

Zustandsüberwachung und Performanzprognose

Datenbasierte Verfahren für komplexe Industrieanlagen
Minjia Krüger/Universität Duisburg-Essen / Torsten Jeinsch/Universität Rostock / Peter Engel/PC-Soft / Steven X. Ding/Universität Duisburg-Essen / Adel Haghani/Universität Rostock

mehr