ATP!Info

Internationale Auto-ID Plattform kommt nach Deutschland

Frankfurt a./M. | Als Kombination aus internationaler Konferenz und begleitender Fachausstellung rund um Auto-ID Technologien präsentiert sich der ID WORLD International Congress vom 16. bis 18. Oktober 2012 erstmalig in Frankfurt am Main. Damit zieht die Veranstaltung, unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums des Inneren, in das Zentrum des größten europäischen Marktes für Automatische Identifikation.

 

Die dreitägige Konferenz betrachtet die Herausforderungen der automatischen Identifikation aus einem ganzheitlichen und technologieübergreifenden Blickwinkel und bietet damit einen Überblick zu den aktuellen Trends und Möglichkeiten. Ein Fachkommitee bestehend aus insgesamt 16 Spezialisten, unter anderem aus Unternehmen, gestalten das Konferenzprogramm.

 

CEOs, Regierungsvertreter, Vertreter aus Behörden und Verbänden, sowie hochrangige Manager und Analysten diskutieren in der englischsprachigen Konferenz über Innovationen, Themen und Trends, etwa in den Anwendungsbranchen Anti-Counterfeiting, Transport & Logistics, Banking, Healthcare, eGovernment und Automation. Informationen zu Ausstellerpaketen, dem Exhibition Forum und allgemeinen Infos zu der Veranstaltung finden Sie unter www.idworldonline.com zu finden.

Verwandte Themen
Überarbeitet: Aus NE 15 wird NA 15 weiter
Dritte Produktgeneration zur Fabrikautomatisierung vorgestellt weiter
Digitale industrielle Transformation auf der 80. NAMUR-Hauptsitzung weiter
Industriekonzern setzt auf vernetzten Maschinenpark weiter
Bedienen, Visualisieren & Steuern in einem Gerät weiter
Division Industry Service des TÜV SÜD bekommt neuen Leiter weiter

Relevante Publikationen für Sie:

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene Cover

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene

Intelligente Überwachung von industriellen Anlagen
Thomas Glock/FZI Forschungszentrum Informatik / Martin Hillenbrand/FZI Forschungszentrum Informatik / Christoph Weiler/Siemens / Michael Hübner/Ruhr-Universität Bochum, FZI Forschungszentrum Informatik

mehr
Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen Cover

Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen

Ansatz basierend auf rigide definierten Softwarekomponenten
MICHAEL WEDEL/Universität Stuttgart

mehr
Zustandsüberwachung und Performanzprognose Cover

Zustandsüberwachung und Performanzprognose

Datenbasierte Verfahren für komplexe Industrieanlagen
Minjia Krüger/Universität Duisburg-Essen / Torsten Jeinsch/Universität Rostock / Peter Engel/PC-Soft / Steven X. Ding/Universität Duisburg-Essen / Adel Haghani/Universität Rostock

mehr