ATP!Info

Dräger auf Roadshow durch Europa

Lübeck | Unter dem Motto „Sicher durch den Gefahrstoffdschungel“ geht Dräger zunächst bis zum 30. November mit einem speziell ausgerüsteten Truck auf Roadshow durch Deutschland, Polen und die Schweiz.

Auf 23 Stationen präsentiert das Unternehmen sein Portfolio für Arbeitssicherheit bei Kunden und Fachhändlern. Außerdem macht der Truck vom 16. bis 18. Oktober Station auf der „Arbeitsschutz Aktuell“ in Augsburg.

Im Truck sind auf über 120 Quadratmetern rund 100 Produkte unter anderem aus den Bereichen stationäre und mobile Gasmesstechnik, Atemschutz, Flucht und Selbstrettung sowie Alkohol- und Drogenmesstechnik ausgestellt. Dräger-Mitarbeiter stehen vor Ort für eine kompetente Betreuung zur Verfügung. Einen Überblick über die einzelnen Stationen sowie weitere Informationen über die Roadshow finden Sie hier.  Die Roadshow wird voraussichtlich ab März 2013 in weiteren Ländern fortgesetzt.

Verwandte Themen
Überarbeitet: NAMUR Empfehlung 131 weiter
VDMA: Robotik und Automation hebt Wachstumsprognose auf plus 11 Prozent an weiter
Starkes Wachstum in der elektrischen Prozessautomation weiter
Intuitiver Balancer für mehr Ergonomie und Sicherheit weiter
Modulares Assistenzsystem für manuelle Arbeitsplätze weiter
Tagungsband "Aktive Sicherheit und Automatisiertes Fahren" erschienen weiter

Relevante Publikationen für Sie:

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene Cover

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene

Intelligente Überwachung von industriellen Anlagen
Thomas Glock/FZI Forschungszentrum Informatik / Martin Hillenbrand/FZI Forschungszentrum Informatik / Christoph Weiler/Siemens / Michael Hübner/Ruhr-Universität Bochum, FZI Forschungszentrum Informatik

mehr
µPlant: Modellfabrik für vernetzte heterogene Anlagen Cover

µPlant: Modellfabrik für vernetzte heterogene Anlagen

Automatisierungstechnische Konzeption und Realisierung
Andreas Kroll/Universität Kassel / Axel Dürrbaum/Universität Kassel / David arengas/Universität Kassel / Hassan al Mawla/Universität Kassel / Lars Kistner/Universität Kassel / Alexander Rehmer/Universität Kassel

mehr
Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen Cover

Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen

Ansatz basierend auf rigide definierten Softwarekomponenten
MICHAEL WEDEL/Universität Stuttgart

mehr