ATP!Info

Yaskawa produziert den 300.000 Motoman-Roboter

Allershausen | Der 300.000ste Motoman-Roboter von Yaskawa lief im September 2014 vom Band. Damit hat das Unternehmen mit Hauptsitz im japanischen Kitakyushu weltweit mehr Industrieroboter ausgeliefert als jeder andere Anbieter. Als Zielmarke für das Jahr 2020 peilt Yaskawa eine halbe Million Motoman-Roboter an.

Mit 300.000 Motoman-Robotern hat Yaskawa weltweit mehr Industrieroboter ausgeliefert als jeder andere Anbieter. Bild: Yaskawa Mit 300.000 Motoman-Robotern hat Yaskawa weltweit mehr Industrieroboter ausgeliefert als jeder andere Anbieter. Bild: Yaskawa

Yaskawa präsentierte 1977 den ersten vollelektrischen Roboter aus japanischer Produktion. Bereits zwei Jahre später lieferte das Unternehmen Roboter nach Europa. Heute werden pro Monat rund 2.000 Roboter der Marke Motoman für alle Weltmärkte hergestellt.

Die Angebotspalette mit rund 100 Modellen wird kontinuierlich erweitert und umfasst heute Robotik-Lösungen für vielfältige Anwendungsbereiche in unterschiedlichsten Branchen – wie Schweißen, Verpacken, Lackieren sowie Handling und Montage.

Die Partnerschaft mit spezialisierten Anlagenbauern bildet dabei traditionell eine wichtige Säule der Unternehmensstrategie. Sitz der europäischen Robotics Division ist Allershausen bei München.

www.yaskawa.eu.com

 

Verwandte Themen
Weltroboterverband IFR erwartet Rekordabsatz in China weiter
Von der Simulation zum Betrieb mit neuem Visualisierungstool weiter
Photoelektrische Distanzsensoren für präzise Messwerte weiter
Überarbeitet: NAMUR-Empfehlung 21 mit neuer Version weiter
Drahtloses Gaserkennungssystem neu auf dem Markt weiter
NRW-Minister überzeugte sich von Lemgoer Innovationskraft weiter

Relevante Publikationen für Sie:

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene Cover

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene

Intelligente Überwachung von industriellen Anlagen
Thomas Glock/FZI Forschungszentrum Informatik / Martin Hillenbrand/FZI Forschungszentrum Informatik / Christoph Weiler/Siemens / Michael Hübner/Ruhr-Universität Bochum, FZI Forschungszentrum Informatik

mehr
Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen Cover

Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen

Ansatz basierend auf rigide definierten Softwarekomponenten
MICHAEL WEDEL/Universität Stuttgart

mehr
Zustandsüberwachung und Performanzprognose Cover

Zustandsüberwachung und Performanzprognose

Datenbasierte Verfahren für komplexe Industrieanlagen
Minjia Krüger/Universität Duisburg-Essen / Torsten Jeinsch/Universität Rostock / Peter Engel/PC-Soft / Steven X. Ding/Universität Duisburg-Essen / Adel Haghani/Universität Rostock

mehr