ATP!Info

Neuer Online-Masterstudiengang Elektrotechnik und Informationstechnik

Duisburg/Essen | Die Universität Duisburg-Essen (UDE) bietet ab dem Sommersemester 2014 einen universitären Master-Studiengang Elektrotechnik und Informationstechnik an, der auch berufsbegleitend in Teilzeit studiert werden kann. Die UDE ist im deutschsprachigen Raum derzeit die einzige Universität, die solch ein Fernstudium anbietet.

Neben dem Beruf zum Masterabschluss: Ab Sommersemester 2014 bietet die Universität Duisburg-Essen einen neuen Fernstudiengang an. (Bild: Universität Duisburg-Essen) Neben dem Beruf zum Masterabschluss: Ab Sommersemester 2014 bietet die Universität Duisburg-Essen einen neuen Fernstudiengang an. (Bild: Universität Duisburg-Essen)

Die Studenten haben die Auswahl zwischen vier Vertiefungsrichtungen: Automatisierungstechnik, digitale Kommunikationssysteme, Hochfrequenzsysteme und intelligente Energienetze.

Die reguläre Studiendauer beträgt fünf Teilzeit-Semester (vier Semester mit je 15 Credits und die Masterarbeit mit 30 Credits). Voraussetzung ist ein abgeschlossenes elektrotechnisches Studium (Bachelor, BA, FH-Diplom). Studienbewerber, die ein 6-semestriges Studium abgeschlossen haben (180 Credits), erhalten im Master zusätzliche Auflagen.

Alle Vorlesungen und Übungen werden online auf der Lehr- beziehungsweise Lernplattform Moodle2 angeboten. Die Prüfungen werden gemeinsam mit den Präsenzstudierenden direkt am Campus Duisburg geschrieben.

Zum Start gibt es ein besonderes Angebot: Im Sommersemester 2014 werden keine Gebühren für die einzelnen Kurse erhoben.

Weitere Informationen gibt es unter www.online-master-eit.de.

Verwandte Themen
Staffelübergabe am Lemgoer Forschungsinstitut inIT weiter
Neue Feldbus-Komponente für sichere Signale weiter
VDE fordert Vier-Punkte-Programm für Industrie 4.0-Funktechnologien weiter
Sechs neue FMCW Radar-Füllstandmessgeräte weiter
Neuer Geschäftsbereich bei HIMA weiter
Ausstellerbeirat der SPS IPC Drives unter neuem Vorsitz weiter

Relevante Publikationen für Sie:

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene Cover

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene

Intelligente Überwachung von industriellen Anlagen
Thomas Glock/FZI Forschungszentrum Informatik / Martin Hillenbrand/FZI Forschungszentrum Informatik / Christoph Weiler/Siemens / Michael Hübner/Ruhr-Universität Bochum, FZI Forschungszentrum Informatik

mehr
Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen Cover

Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen

Ansatz basierend auf rigide definierten Softwarekomponenten
MICHAEL WEDEL/Universität Stuttgart

mehr
Zustandsüberwachung und Performanzprognose Cover

Zustandsüberwachung und Performanzprognose

Datenbasierte Verfahren für komplexe Industrieanlagen
Minjia Krüger/Universität Duisburg-Essen / Torsten Jeinsch/Universität Rostock / Peter Engel/PC-Soft / Steven X. Ding/Universität Duisburg-Essen / Adel Haghani/Universität Rostock

mehr