ATP!Info

MATLAB EXPO 2015 am 12. Mai in München

Aachen / München | Auf der größten deutschsprachigen MATLAB & Simulink-Konferenz am 12. Mai, zu der mehr als 500 Teilnehmer erwartet werden, treffen sich Experten aus der Wirtschaft, der Industrie und aus Forschung und Lehre zu Vorträgen und zum Erfahrungsaustausch. Auf der Agenda stehen rund 30 Vorträge in drei Parallelsessions zu unterschiedlichen Anwendungsbereichen von MATLAB und Simulink.

Größte deutschsprachige MATLAB & Simulink-Konferenz. Bild: MATLAB Größte deutschsprachige MATLAB & Simulink-Konferenz. Bild: MATLAB

Das Vortragsprogramm wird begleitet durch eine Fachausstellung mit Gelegenheit zum Networking sowie einer Postersession mit einer Kurzvorstellung von Projekten aus dem akademischen Bereich.

In seiner Keynote gibt Prof. Dr.-Ing. Gerd Hirzinger, ehem. Direktor des Robotik und Mechatronik-Zentrums des DLR, einen Überblick über die Anwendungsbereiche der Robotik und Mechatronik: „Vom Weltraum über Fabrik, Chirurgie und Flugsysteme der Zukunft bis zum digitalen Kulturerbe“. In der Keynote von MathWorks, die auch dieses Jahr zur MATLAB EXPO einladen, thematisiert Dr. Jason Ghidella, Senior Manager Simulink Products, die Transformation und Vereinigung von Technologien in der Industrie: Leistungsfähige und leicht zugängliche Technologien wie Sensortechnik, Computer- und Netzwerktechnologien, Kommunikationstechnik und Regelungstechnik werden zunehmend zusammen in neuen Produkten integriert, wodurch beispielsweise Telekommunikation, neue Medien und Internet verschmelzen.

Auszug aus dem Konferenzprogramm:

• „Analyse und Smart-Meter-Daten durch Clustering“ – Jörg Rosenberg, Trianel

• „Große Simulink-Modelle mit Bus-Objects effizienter gestalten“ – Sebastian Bewersdorf, TESIS DYNAware

• „MATLAB-Toolbox für Konstruktion und 3D Druck von Kinematiken und Maschinenelementen – Prof. Dr. Tim Lüth, TU München

• „Modulare thermische Gesamtfahrzeugsimulation mit Datenmanagement“ – Peter Kossebau, EDAG Engineering

• „Entwicklung und Testen von Robotischen Anwendungen mit MATLAB und Simulink“ – Maximilian Apfelbeck, MathWorks

Detaillierte Informationen zur Konferenz finden Sie auf www.matlabexpo.de. Die MATLAB EXPO findet im Leonardo Royal Hotel Munich, Moosacher Straße 90, 80809 München statt.

www.matlabexpo.de

Verwandte Themen
Überarbeitet: Aus NE 15 wird NA 15 weiter
Dritte Produktgeneration zur Fabrikautomatisierung vorgestellt weiter
Digitale industrielle Transformation auf der 80. NAMUR-Hauptsitzung weiter
Industriekonzern setzt auf vernetzten Maschinenpark weiter
Bedienen, Visualisieren & Steuern in einem Gerät weiter
Division Industry Service des TÜV SÜD bekommt neuen Leiter weiter

Relevante Publikationen für Sie:

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene Cover

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene

Intelligente Überwachung von industriellen Anlagen
Thomas Glock/FZI Forschungszentrum Informatik / Martin Hillenbrand/FZI Forschungszentrum Informatik / Christoph Weiler/Siemens / Michael Hübner/Ruhr-Universität Bochum, FZI Forschungszentrum Informatik

mehr
Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen Cover

Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen

Ansatz basierend auf rigide definierten Softwarekomponenten
MICHAEL WEDEL/Universität Stuttgart

mehr
Zustandsüberwachung und Performanzprognose Cover

Zustandsüberwachung und Performanzprognose

Datenbasierte Verfahren für komplexe Industrieanlagen
Minjia Krüger/Universität Duisburg-Essen / Torsten Jeinsch/Universität Rostock / Peter Engel/PC-Soft / Steven X. Ding/Universität Duisburg-Essen / Adel Haghani/Universität Rostock

mehr