ATP!Info

PROFIBUS & PROFINET International (PI): 10 Millionen installierte PROFINET-Geräte im Markt

Karlsruhe | Zum 25-jährigen Jubiläum meldet PROFIBUS & PROFINET International (PI) die Zahl von 10 Millionen installierten PROFINET-Geräten im Markt. „PROFINET steht für eine zuverlässige und zukunftsfähige Kommunikationstechnologie. Daher setzen viele Industrieunternehmen, sowohl Hersteller als auch Anwender, vermehrt auf PROFINET“, kommentiert Karsten Schneider, Vorstandsvorsitzender der PNO und Chairman von PROFIBUS & PROFINET International (PI) die jüngste Hochrechnung der Knotenzahlen.

10 Millionen installierte PROFINET-Geräte. Bild: PROFIBUS 10 Millionen installierte PROFINET-Geräte. Bild: PROFIBUS

Die Wachstumskurve zeigt dabei weiterhin steil nach oben. Dies steht im Einklang mit den Aussagen der Marktstudie von ARC zur Entwicklung von Ethernet-basierten Systemen, in denen das Wachstum von PROFINET im Vergleich zum allgemeinen Industrial Ethernet-Markt und zu Wettbewerbssystemen als höher prognostiziert wird. In Zukunft muss eine immer größere Menge an Daten an autonome Systeme, überlagerte Systeme wie MOM (Manufacturing Operation Management) oder an andere Standorte über Clouds, übertragen werden. PROFINET ist der einzige Standard, der die Echtzeitanforderungen von Hochleistungsmaschinen mit der notwendigen Offenheit für IP-Kommunikation nahtlos verbindet.

„Auch das integrierte Gesamtkonzept überzeugt die Anwender“, nennt Schneider einen weiteren Aspekt für den Erfolg von PROFINET. So ist die Kombination aus PROFIsafe und PROFINET insbesondere für die Automobilindustrie ein wesentliches Entscheidungskriterium. Dies schlägt sich auch in den installierten Knotenzahlen von PROFIsafe nieder. Hier wurde in diesem Jahr die 4-Millionen-Grenze überschritten. Allein 2014 kam eine Rekordzahl von über 1 Million neu installierten PROFIsafe-Knoten dazu. Auch außerhalb der Automobilindustrie sorgt PROFIsafe seit mehr als 15 Jahren für Sicherheit, etwa in Fahrgeschäften, Seilbahnen, im Personentransport, in Synchrotronen (CERN), und insbesondere in allen Bereichen des Maschinenbaus sowie in vielen anderen Anwendungen.

Ende 2014 waren nahezu 51 Millionen PROFIBUS-Geräte in Industrieanlagen weltweit installiert, rund 3,5 Millionen mehr als im Jahr zuvor. Ein stetiges Wachstum verzeichnet auch PROFIBUS PA. In dieser Branche sind mittlerweile rund 9 Millionen PA-Geräte installiert, rund 800.000 mehr als im Jahr 2013. Diese Branche rückt im Achema-Jahr bei PI besonders in den Fokus. So wird derzeit PROFINET von PI in enger Abstimmung mit den Anwendern an die Erfordernisse der Prozessautomatisierung herangeführt.

„Für den Erfolg aller PI-Technologien ist vor allem unser internationales Netzwerk verantwortlich“, so Schneider. „Weltweit engagieren sich mehr als 1.500 Mitgliedsfirmen bei PI, um mit ihrem Know-how verlässliche und vor allem zukunftssichere Kommunikationslösungen zu erarbeiten.“ PI stellt damit die weltweit größte und einflussreichste Interessengemeinschaft im Bereich der industriellen Kommunikation dar.

www.profibus.com

Verwandte Themen
Weltroboterverband IFR erwartet Rekordabsatz in China weiter
Von der Simulation zum Betrieb mit neuem Visualisierungstool weiter
Photoelektrische Distanzsensoren für präzise Messwerte weiter
Überarbeitet: NAMUR-Empfehlung 21 mit neuer Version weiter
Drahtloses Gaserkennungssystem neu auf dem Markt weiter
NRW-Minister überzeugte sich von Lemgoer Innovationskraft weiter

Relevante Publikationen für Sie:

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene Cover

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene

Intelligente Überwachung von industriellen Anlagen
Thomas Glock/FZI Forschungszentrum Informatik / Martin Hillenbrand/FZI Forschungszentrum Informatik / Christoph Weiler/Siemens / Michael Hübner/Ruhr-Universität Bochum, FZI Forschungszentrum Informatik

mehr
Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen Cover

Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen

Ansatz basierend auf rigide definierten Softwarekomponenten
MICHAEL WEDEL/Universität Stuttgart

mehr
Zustandsüberwachung und Performanzprognose Cover

Zustandsüberwachung und Performanzprognose

Datenbasierte Verfahren für komplexe Industrieanlagen
Minjia Krüger/Universität Duisburg-Essen / Torsten Jeinsch/Universität Rostock / Peter Engel/PC-Soft / Steven X. Ding/Universität Duisburg-Essen / Adel Haghani/Universität Rostock

mehr