ATP!Info

Grundlagen zur Prozessführung mit Bildschirmen

Düsseldorf | Moderne Anlagen zur Überwachung, Kontrolle und Steuerung von dynamischen Prozessen werden meist über ein Prozessleitsystem gesteuert. Die neue Richtlinie VDI/VDE 3699 Blatt 2 der VDI-/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik vermittelt wesentliche Informationen der Prozessführung mit Bildschirmen.

Die neue Richtlinie VDI/VDE 3699 Blatt 2 zeigt die Grundlagen zur Prozessführung mit Bildschirmen. Bild: VDI.

Aufgezeigt werden die Ziele der Prozessführung und die zehn Grundsätze der Mensch-Maschine-Schnittstelle. Daneben behandelt die Richtlinie die Organisation von Leitplätzen, Konzepte der Darstellung, Darstellungstechnik und erste Grundlagen der Bedienung.

Die Richtlinie richtet sich an Unternehmen der chemischen und petrochemischen Verfahrenstechnik, Anlagen zur Dampferzeugung sowie verfahrenstechnische Anlagen in der Eisenhüttenindustrie, soweit keine besonderen Vorschriften für die genannten Anlagen oder Teilanlagen zu beachten sind.

Das Richtlinienblatt bildet eine Grundlage zum Verständnis und zur Anwendung der übrigen Blätter der Richtlinienreihe. Der Entwurf der Richtlinie VDI/VDE 3699 Blatt 2 „Prozessführung mit Bildschirmen - Grundlagen“ ist ab sofort in deutscher Sprache zum Preis von EUR 81,80 beim Beuth Verlag in Berlin (+49 30 2601-2260) erhältlich. Die Einspruchsfrist endet am 31. Januar 2013.

Verwandte Themen
Überarbeitet: Aus NE 15 wird NA 15 weiter
Dritte Produktgeneration zur Fabrikautomatisierung vorgestellt weiter
Digitale industrielle Transformation auf der 80. NAMUR-Hauptsitzung weiter
Industriekonzern setzt auf vernetzten Maschinenpark weiter
Bedienen, Visualisieren & Steuern in einem Gerät weiter
Division Industry Service des TÜV SÜD bekommt neuen Leiter weiter

Relevante Publikationen für Sie:

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene Cover

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene

Intelligente Überwachung von industriellen Anlagen
Thomas Glock/FZI Forschungszentrum Informatik / Martin Hillenbrand/FZI Forschungszentrum Informatik / Christoph Weiler/Siemens / Michael Hübner/Ruhr-Universität Bochum, FZI Forschungszentrum Informatik

mehr
Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen Cover

Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen

Ansatz basierend auf rigide definierten Softwarekomponenten
MICHAEL WEDEL/Universität Stuttgart

mehr
Zustandsüberwachung und Performanzprognose Cover

Zustandsüberwachung und Performanzprognose

Datenbasierte Verfahren für komplexe Industrieanlagen
Minjia Krüger/Universität Duisburg-Essen / Torsten Jeinsch/Universität Rostock / Peter Engel/PC-Soft / Steven X. Ding/Universität Duisburg-Essen / Adel Haghani/Universität Rostock

mehr