ATP!Info

Temperatur über elektronische Indikatoren messen

Karlsruhe | Zwei neue Temperatur-Indikatoren hat die Firma Cik Solutions auf den Markt gebracht.

Mit den elektronischen Temperatur-Indikatoren lassen sich Temperaturverläufe bis zu 45 Tage lang nachverfolgen. Bild: Cik Solutions Mit den elektronischen Temperatur-Indikatoren lassen sich Temperaturverläufe bis zu 45 Tage lang nachverfolgen. Bild: Cik Solutions

Die beiden Modelle TICT und TIC20 aus der Serie Logtag messen über einen Zeitraum von 20 bzw. 45 Tagen, welche Temperaturen ein Produkt erfahren hat. Über eine Anzeige („gut/schlecht“) gibt das Gerät an, ob vorgegebene Grenzwerte über- oder unterschritten wurden. Der TIC20 eignet sich nach Herstellerangaben besonders für den Einsatz bei Impfstofftransporten. Kunden können das Modell mit bereits voreingestellten Temperaturprofilen für bestimmte Impfstoffe bestellen.

Die Anwender lesen mit Hilfe des Geräts den Temperaturverlauf ohne Computer oder Drucker ab. In kritischen Fällen müssen die Daten jedoch ausgelesen werden. Dies ist über ein Interface und die kostenlose Software Logtag Analyzer möglich. cik-solutions.com

Verwandte Themen
Fachkonferenz mit Fokus auf Industrial Analytics und Big Data in der Industrie weiter
VDMA: Neue Bundesregierung muss Infrastruktur flächendeckend ausbauen weiter
Neue große Nennweiten für Coriolis-Masse-Durchflussmessgeräte weiter
Erste Konnektivitätssoftware für die Gestaltung von IIoT-Systemen vorgestellt weiter
Hersteller kooperieren bei der Entwicklung von IIoT-Gateways weiter
White Paper über die Gestaltung und Entwicklung anwendernaher Bediensysteme weiter

Relevante Publikationen für Sie:

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene Cover

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene

Intelligente Überwachung von industriellen Anlagen
Thomas Glock/FZI Forschungszentrum Informatik / Martin Hillenbrand/FZI Forschungszentrum Informatik / Christoph Weiler/Siemens / Michael Hübner/Ruhr-Universität Bochum, FZI Forschungszentrum Informatik

mehr
Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen Cover

Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen

Ansatz basierend auf rigide definierten Softwarekomponenten
MICHAEL WEDEL/Universität Stuttgart

mehr
Zustandsüberwachung und Performanzprognose Cover

Zustandsüberwachung und Performanzprognose

Datenbasierte Verfahren für komplexe Industrieanlagen
Minjia Krüger/Universität Duisburg-Essen / Torsten Jeinsch/Universität Rostock / Peter Engel/PC-Soft / Steven X. Ding/Universität Duisburg-Essen / Adel Haghani/Universität Rostock

mehr