ATP!Info

Schülerinnen erhalten als „Ingenieurinnen auf Probe“ Einblick in die Arbeitswelt

Bochum | Die Hochschule Bochum bietet ein „Speeddating“ für Schülerinnen an. Im Gespräch mit Mitarbeitern von Unternehmen können die „Ingenieurinnen auf Probe“ Fragen zur Berufspraxis stellen und sich einen Praktikumsplatz sichern.

Beim „Speeddating“ stellen die Schülerinnen Fragen über die Arbeitswelt von Ingenieurinnen. Bild: Hochschule Bochum Beim „Speeddating“ stellen die Schülerinnen Fragen über die Arbeitswelt von Ingenieurinnen. Bild: Hochschule Bochum

Die Schülerinnen und Vertreter der Unternehmen haben jeweils wenige Minuten Zeit, um sich kennenzulernen. Wenn die Glocke ertönt, geht es zum nächsten Gesprächspartner. Seit April 2013 läuft das Projekt „Ingenieurin auf Probe“. Unternehmen aus der Umgebung bieten im Rahmen des Projekts die Möglichkeit, ein zweiwöchiges Schnupperpraktikum in den Sommerferien zu absolvieren. hochschule-bochum.de 

 

Verwandte Themen
Staffelübergabe am Lemgoer Forschungsinstitut inIT weiter
Neue Feldbus-Komponente für sichere Signale weiter
VDE fordert Vier-Punkte-Programm für Industrie 4.0-Funktechnologien weiter
Sechs neue FMCW Radar-Füllstandmessgeräte weiter
Neuer Geschäftsbereich bei HIMA weiter
Ausstellerbeirat der SPS IPC Drives unter neuem Vorsitz weiter

Relevante Publikationen für Sie:

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene Cover

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene

Intelligente Überwachung von industriellen Anlagen
Thomas Glock/FZI Forschungszentrum Informatik / Martin Hillenbrand/FZI Forschungszentrum Informatik / Christoph Weiler/Siemens / Michael Hübner/Ruhr-Universität Bochum, FZI Forschungszentrum Informatik

mehr
Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen Cover

Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen

Ansatz basierend auf rigide definierten Softwarekomponenten
MICHAEL WEDEL/Universität Stuttgart

mehr
Zustandsüberwachung und Performanzprognose Cover

Zustandsüberwachung und Performanzprognose

Datenbasierte Verfahren für komplexe Industrieanlagen
Minjia Krüger/Universität Duisburg-Essen / Torsten Jeinsch/Universität Rostock / Peter Engel/PC-Soft / Steven X. Ding/Universität Duisburg-Essen / Adel Haghani/Universität Rostock

mehr