ATP!Info

Encoder-iC für Hohlwellen- und Lineargeber

Bodenheim | Als voll integrierte Single-Chip-Lösung eignet sich iC-MU zur Abtastung magnetischer Polräder und Bänder für typische Motion-Control-Applikationen, wie beispielsweise für absolute Positionsgeber, Inkrementalgeber und Kommutierungsgeber für bürstenlose Motoren. Die Positionsdaten werden in Echtzeit erzeugt und über serielle Schnittstellen (BiSS, SSI, SPI) sowie als Inkrementalsignal verzögerungsfrei angeboten. Durch die FlexCountâ-Interpolation ist eine beliebige Impulszahl wählbar.

iC-MU im 16-Pin DFN-Gehäuse, Platzbedarf nur 5 x 5 mm. Bild: iC-Haus.

Die zu iC-MU passende magnetische Maßverkörperung hat zwei Inkrementalspuren mit Polbreiten von ca. 1.28 mm; dem Sensor genügt ein typischer Arbeitsabstand von 4/10 mm. Für optimale Echtzeiteigenschaften kommen zwei simultan arbeitende Sinus-Digitalwandler zum Einsatz, die die zyklische Noniusberechnung versorgen. Zur Ermittlung der Absolutposition ist keine Bewegung erforderlich.

Verfahrgeschwindigkeiten bis zu 16 m/s sind in linearen Systemen möglich bei einer absoluten Positionsauflösung von 0,16 µm über eine Wegstrecke von 164 mm. Zur Verlängerung der Wegstrecke können iC-MU Bausteine kaskadiert oder mit einer Multiturn-Information versorgt werden. In rotativen Systemen, beziehungsweise Drehgebern, erlaubt iC-MU Drehzahlen bis 24.000 U/min bei einer Auflösung von 5 Winkelsekunden. Die hohe magnetische Störfestigkeit erreicht iC-MU wiederum durch seine mehrfach-differenzielle Feldabtastung.

Das System-on-Chip integriert alle gewünschten Encoderfunktionen auf kleinstmöglichem Bauraum, im 16-poligen DFN-Gehäuse auf nur 5 x 5 Millimetern. Die außermittige, sogenannte Off-Axis Platzierung erlaubt erstmalig Hohlwellen für hochauflösende magnetische Absolutgeber. Mit der Standardscheibe MU2S im Durchmesser von 30 mm sind beispielsweise Achsen bis 10 mm durchsteckbar.

 

 

Verwandte Themen
Die ganze Breite der PLT in einem Buch – das schafft keine Bibliothek! weiter
Großer Bedarf an Weiterbildung zu Blockchain und Künstlicher Intelligenz weiter
Training 4.0 - Innovative Seminare mit starkem Praxisbezug weiter
Sicherheit „on the Road again“ weiter
PROFINET I/O als Option für magnetisch-induktive Durchflussmessgeräte weiter
9. NAMUR-Konferenz in China rückt intelligente Fertigung in den Fokus weiter

Relevante Publikationen für Sie:

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene Cover

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene

Intelligente Überwachung von industriellen Anlagen
Thomas Glock/FZI Forschungszentrum Informatik / Martin Hillenbrand/FZI Forschungszentrum Informatik / Christoph Weiler/Siemens / Michael Hübner/Ruhr-Universität Bochum, FZI Forschungszentrum Informatik

mehr
µPlant: Modellfabrik für vernetzte heterogene Anlagen Cover

µPlant: Modellfabrik für vernetzte heterogene Anlagen

Automatisierungstechnische Konzeption und Realisierung
Andreas Kroll/Universität Kassel / Axel Dürrbaum/Universität Kassel / David arengas/Universität Kassel / Hassan al Mawla/Universität Kassel / Lars Kistner/Universität Kassel / Alexander Rehmer/Universität Kassel

mehr
Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen Cover

Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen

Ansatz basierend auf rigide definierten Softwarekomponenten
MICHAEL WEDEL/Universität Stuttgart

mehr