ATP!Info

Daimlers Mobilitäts-App kommt nach München

Stuttgart | Die Mobilitätsplattform Moovel zeigt ihren Nutzern, wie sie möglichst bequem von A nach B kommen. Dabei bündelt die Plattform Angebote unterschiedlicher Mobilitätsanbieter und präsentiert passende Fahrtoptionen per App und mobiler Webseite. Und zwar anbieterübergreifend.

Mit der App Moovel können Nutzer Angebote unterschiedlicher Mobilitätsanbieter vergleichen. (Bild: Daimler) Mit der App Moovel können Nutzer Angebote unterschiedlicher Mobilitätsanbieter vergleichen. (Bild: Daimler)

Nach Pilotstarts in Stuttgart, Berlin, Nürnberg sowie an Rhein und Ruhr, bringt Daimler Moovel nun in die bayerische Hauptstadt. Nutzer im Großraum München können die Angebote des Münchner Verkehrs- und Tarifverbunds (MVV), von mytaxi.com, mitfahrgelegenheit.de, nextbike.de und car2go.com über eine kostenlose App oder eine mobile Webseite (m.moovel.com) miteinander vergleichen. moovel.com

Verwandte Themen
Überarbeitet: NAMUR Empfehlung 131 weiter
VDMA: Robotik und Automation erwirtschaften Rekordumsatz in 2017 weiter
Starkes Wachstum in der elektrischen Prozessautomation weiter
Intuitiver Balancer für mehr Ergonomie und Sicherheit weiter
Modulares Assistenzsystem für manuelle Arbeitsplätze weiter
Tagungsband "Aktive Sicherheit und Automatisiertes Fahren" erschienen weiter

Relevante Publikationen für Sie:

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene Cover

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene

Intelligente Überwachung von industriellen Anlagen
Thomas Glock/FZI Forschungszentrum Informatik / Martin Hillenbrand/FZI Forschungszentrum Informatik / Christoph Weiler/Siemens / Michael Hübner/Ruhr-Universität Bochum, FZI Forschungszentrum Informatik

mehr
µPlant: Modellfabrik für vernetzte heterogene Anlagen Cover

µPlant: Modellfabrik für vernetzte heterogene Anlagen

Automatisierungstechnische Konzeption und Realisierung
Andreas Kroll/Universität Kassel / Axel Dürrbaum/Universität Kassel / David arengas/Universität Kassel / Hassan al Mawla/Universität Kassel / Lars Kistner/Universität Kassel / Alexander Rehmer/Universität Kassel

mehr
Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen Cover

Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen

Ansatz basierend auf rigide definierten Softwarekomponenten
MICHAEL WEDEL/Universität Stuttgart

mehr