ATP!Info

Namur-Hauptsitzung am 7. und 8. November 2013 zum Thema „Integrated Engineering“

Bad Neuenahr | Die Interessengemeinschaft Automatisierungstechnik der Prozessindustrie (Namur) hat das Thema „Integrated Engineering“ zum Schwerpunkt ihrer 76. Hauptsitzung am 7. und 8. November 2013 in Bad Neuenahr gewählt. Partner der Veranstaltung ist die Siemens AG. Das Unternehmen arbeitet  an der vollständigen Datendurchgängigkeit und Datenharmonisierung zwischen „shop floor“ und „top floor“. Dieser Ansatz hilft, die Vision Industrie 4.0 zu erreichen.

Welche Möglichkeiten Integrated Engineering heute bietet und wie durchgängige Kommunikation zukünftig aussehen wird, werden Eckard Eberle, CEO Industrial Automation Systems, und Hans-Georg Kumpfmüller, CEO Sensors and Communication (Siemens), in ihrem Plenarvortrag vorstellen. Integrated Engineering ist das Zusammenspiel aller notwendigen Werkzeuge wie Anlagenmanagement, Prozessleitsystem sowie Geräteplanung und -konfiguration. Der Vortrag wird anhand einzelner Phasen im Anlagen-Lebenszyklus zeigen, wie Informationsflüsse, basierend auf einem gemeinsamen, objektorientierten Datenmodell, enger zusammenwachsen,  über Schnittstellen für den Informationsaustausch zwischen dem Computer-Aided-Engineering-Tool (CAE), dem Prozessleitsystem (PLS) und der Wartungsplanung bis hin zu einem lückenlosen elektronischen Workflow.

Dem Hauptbeitrag der Siemens-Mitarbeiter stehen am Donnerstagvormittag im Plenarsaal drei Beiträge der Namur gegenüber, die Gesichtspunkte des Vortrags aufgreifen und die Sicht der Anwender darstellen. Dabei werden Fragen zum Datenaustausch, zu einheitlichen Schnittstellen und Vorteile eines aktuellen Datenmodells während der Betriebsphase behandelt.

Verschiedene Workshop-Beiträge aus den Arbeitsfeldern der Namur, von internationalen Kooperationspartnern sowie weitere Vorträge des diesjährigen Partners zum Schwerpunktthema stehen ebenfalls auf dem Programm.

Am Freitagvormittag werden die Gewinner des Namur Award 2013 bekanntgegeben. Der Verband vergibt den Preis an die beste wissenschaftliche Examensarbeit (Diplom/Master und Promotion) auf dem Gebiet Automatisierungstechnik für verfahrenstechnische Anlagen. Im Anschluss erwarten die Teilnehmer weitere Vorträge zu aktuellen Themen. namur.de

Verwandte Themen
Überarbeitet: NAMUR Empfehlung 131 weiter
VDMA: Robotik und Automation hebt Wachstumsprognose auf plus 11 Prozent an weiter
Starkes Wachstum in der elektrischen Prozessautomation weiter
Intuitiver Balancer für mehr Ergonomie und Sicherheit weiter
Modulares Assistenzsystem für manuelle Arbeitsplätze weiter
Tagungsband "Aktive Sicherheit und Automatisiertes Fahren" erschienen weiter

Relevante Publikationen für Sie:

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene Cover

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene

Intelligente Überwachung von industriellen Anlagen
Thomas Glock/FZI Forschungszentrum Informatik / Martin Hillenbrand/FZI Forschungszentrum Informatik / Christoph Weiler/Siemens / Michael Hübner/Ruhr-Universität Bochum, FZI Forschungszentrum Informatik

mehr
µPlant: Modellfabrik für vernetzte heterogene Anlagen Cover

µPlant: Modellfabrik für vernetzte heterogene Anlagen

Automatisierungstechnische Konzeption und Realisierung
Andreas Kroll/Universität Kassel / Axel Dürrbaum/Universität Kassel / David arengas/Universität Kassel / Hassan al Mawla/Universität Kassel / Lars Kistner/Universität Kassel / Alexander Rehmer/Universität Kassel

mehr
Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen Cover

Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen

Ansatz basierend auf rigide definierten Softwarekomponenten
MICHAEL WEDEL/Universität Stuttgart

mehr