ATP!Info

DKE-Geschäftsführer ab 2016 neuer CENELEC-Präsident

Frankfurt | Dr.-Ing. Bernhard Thies ist zum Präsidenten der europäischen Normungsorganisation CENELEC (Europäisches Komitee für elektrotechnische Normung) gewählt worden. Der Sprecher der Geschäftsführung der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE tritt zum 1. Januar 2016 die Nachfolge des Norwegers Tore Trondvold an der Spitze des Europäischen Komitees für Elektrotechnische Normung an.

Bernhard Thies: Er tritt 2016 die Nachfolge des Norwegers Tore Trondvold an der Spitze des Europäischen Komitees für Elektrotechnische Normung an. (Bild: DKE) Bernhard Thies: Er tritt 2016 die Nachfolge des Norwegers Tore Trondvold an der Spitze des Europäischen Komitees für Elektrotechnische Normung an. (Bild: DKE)

Thies ist seit Jahren in der nationalen, europäischen und internationalen Normung aktiv, unter anderem als Leiter des CEN/CLC/ETSI External Relations Komitees. Zu seinen wichtigen Zielen als CENELEC-Präsident zählen die Umsetzung der gemeinsamen Normungsstrategie „Ambitions 2020“ von CENELEC und CEN (Europäisches Komitee für Normung) und des CENELEC-Implementierungsplans, die Weiterentwicklung neuer Normungskonzepte in branchen- und disziplinübergreifenden systemischen Zukunftsfeldern wie Smart Grids und Smart Cities sowie die Vertiefung der Zusammenarbeit mit internationalen Normungsorganisationen wie der Internationalen Elektrotechnischen Kommission (IEC). Bernhard Thies war acht Jahre als Management-Direktor in der Industrie tätig bevor er in die Führungsriege der DKE wechselte und hier seit Mai 2007 als Sprecher der Geschäftsführung wirkt.

CENELEC, eine der drei großen Normungsorganisationen in Europa, ist zuständig für die europäische Normung im Bereich Elektrotechnik und bildet gemeinsam mit ETSI (Normung im Bereich Telekommunikation) und CEN (Normung in allen anderen technischen Bereichen) das europäische System für technische Normen. Die DKE erarbeitet Normen und Sicherheitsbestimmungen für die Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik. Sie vertritt die deutschen Interessen im Europäischen Komitee für Elektrotechnische Normung (CENELEC) und in der Internationalen Elektrotechnischen Kommission (IEC).

www.dke.de, www.vde.com

Verwandte Themen
NAMUR-Hauptsitzung: Mastering the Digital Transformation of the Process Industry weiter
"Silicon Saxony" – Milliarden-Investitionen in IoT-Technologien in Dresden weiter
Neue Motion-Monitoring-Überwachungsfunktionen für Kleinststeuerungen weiter
Deutscher Industriedienstleister überwacht Ostsee-Pipeline weiter
Nachfrage nach Ingenieuren steigt auf Rekordhoch weiter
Komponentenhersteller führt „Detailed Risk Assessments“ in Asien und Amerika durch weiter

Relevante Publikationen für Sie:

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene Cover

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene

Intelligente Überwachung von industriellen Anlagen
Thomas Glock/FZI Forschungszentrum Informatik / Martin Hillenbrand/FZI Forschungszentrum Informatik / Christoph Weiler/Siemens / Michael Hübner/Ruhr-Universität Bochum, FZI Forschungszentrum Informatik

mehr
µPlant: Modellfabrik für vernetzte heterogene Anlagen Cover

µPlant: Modellfabrik für vernetzte heterogene Anlagen

Automatisierungstechnische Konzeption und Realisierung
Andreas Kroll/Universität Kassel / Axel Dürrbaum/Universität Kassel / David arengas/Universität Kassel / Hassan al Mawla/Universität Kassel / Lars Kistner/Universität Kassel / Alexander Rehmer/Universität Kassel

mehr
Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen Cover

Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen

Ansatz basierend auf rigide definierten Softwarekomponenten
MICHAEL WEDEL/Universität Stuttgart

mehr