ATP!Info

VDI-Richtlinien für Stellgeräte mit Hub- und Schwenkantrieb

Düsseldorf | Im Juli 2013 veröffentlichte der VDI Blatt 1 für Hubantriebe und Blatt 2 für Schwenkantriebe (Entwurf) der Richtlinie VDI/VDE 3847 beim Beuth Verlag. Diese Richtlinien wurden vom Fachausschuss „Stellgeräte für strömende Stoffe“ im Fachbereich Mechatronik, Robotik und Aktorik erarbeitet.

Das Blatt 1 für Stellgeräte mit Hubantrieb definiert eine zusätzliche Schnittstelle zwischen Stellgeräten mit Hubantrieb und Stellungsregler, die das Austauschen von Anbaugeräten (Stellungsregler, Steuerventile) ermöglicht. Das beschriebene Konzept erlaubt für alle Hersteller von Stellantrieben und Stellungsreglern den Austausch von Stellungsreglern unterschiedlicher Fabrikate.

Beim Blatt 2 für Stellgeräte mit Schwenkantrieb handelt es sich um einen Entwurf. Die Richtlinie dient der Vereinheitlichung einer zusätzlichen Schnittstelle zwischen Antrieb eines Stellgerätes mit Schwenkantrieb und Stellungsregler. Der Entwurf beschreibt ein offenes Konzept, das den Austausch unterschiedlicher Fabrikate von Stellungsreglern am gleichen Antrieb ermöglicht. Die Autoren achteten darauf, dass der Anbau für hohe Schwing- und Stoßbelastung sowie für rohrlosen Steuerventilanbau geeignet ist. Einsprüche zu dieser Richtlinie sind bis zum 21. Dezember 2013 möglich. vdi.de

Verwandte Themen
Staffelübergabe am Lemgoer Forschungsinstitut inIT weiter
Neue Feldbus-Komponente für sichere Signale weiter
VDE fordert Vier-Punkte-Programm für Industrie 4.0-Funktechnologien weiter
Sechs neue FMCW Radar-Füllstandmessgeräte weiter
Neuer Geschäftsbereich bei HIMA weiter
Ausstellerbeirat der SPS IPC Drives unter neuem Vorsitz weiter

Relevante Publikationen für Sie:

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene Cover

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene

Intelligente Überwachung von industriellen Anlagen
Thomas Glock/FZI Forschungszentrum Informatik / Martin Hillenbrand/FZI Forschungszentrum Informatik / Christoph Weiler/Siemens / Michael Hübner/Ruhr-Universität Bochum, FZI Forschungszentrum Informatik

mehr
Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen Cover

Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen

Ansatz basierend auf rigide definierten Softwarekomponenten
MICHAEL WEDEL/Universität Stuttgart

mehr
Zustandsüberwachung und Performanzprognose Cover

Zustandsüberwachung und Performanzprognose

Datenbasierte Verfahren für komplexe Industrieanlagen
Minjia Krüger/Universität Duisburg-Essen / Torsten Jeinsch/Universität Rostock / Peter Engel/PC-Soft / Steven X. Ding/Universität Duisburg-Essen / Adel Haghani/Universität Rostock

mehr