ATP!Info

Wireless-Hart-Adaptefür robuste Umgebungen

Mannheim | Den Wireless-Hart-Adapter von Pepperl+Fuchs gibt es nun in einer robusten Gehäusevariante aus Aluminium.

Wireless-Hart-Adapter Füllstandsmessung. Bild: Pepperl+Fuchs.

Dieser Adapter eignet sich insbesondere für Applikationen im Gas-und Staub-Ex-Bereich und den Einsatz in rauen Umgebungsbedingungen. Das wird von der cCSAus/ATEX/IECEx mit einem Gas- und Staub-Zertifikat im explosionsgefährdeten Bereich (Zone 1/21, Div. 1) amtlich bestätigt.

Der Adapter kann nicht korrodieren, ist robust und läuft mittels Mesh-Netzwerk-Kommunikation, wodurch sich auch die Prozesssicherheit erhöht. Das Mesh-Netzwerk von Wireless Hart hat den Vorteil der Selbstheilung durch Selbstorganisation. Fällt ein Pfad innerhalb des Netzwerks aus, organisiert sich das Netzwerk über andere Pfade neu, ohne dass Informationen verloren gehen. Mit dem Adapter können alle existierenden Hart bzw. 4…20mA-Feldgeräte in Betrieb genommen werden.

Verwandte Themen
Die ganze Breite der PLT in einem Buch – das schafft keine Bibliothek! weiter
Großer Bedarf an Weiterbildung zu Blockchain und Künstlicher Intelligenz weiter
Training 4.0 - Innovative Seminare mit starkem Praxisbezug weiter
Sicherheit „on the Road again“ weiter
PROFINET I/O als Option für magnetisch-induktive Durchflussmessgeräte weiter
9. NAMUR-Konferenz in China rückt intelligente Fertigung in den Fokus weiter

Relevante Publikationen für Sie:

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene Cover

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene

Intelligente Überwachung von industriellen Anlagen
Thomas Glock/FZI Forschungszentrum Informatik / Martin Hillenbrand/FZI Forschungszentrum Informatik / Christoph Weiler/Siemens / Michael Hübner/Ruhr-Universität Bochum, FZI Forschungszentrum Informatik

mehr
µPlant: Modellfabrik für vernetzte heterogene Anlagen Cover

µPlant: Modellfabrik für vernetzte heterogene Anlagen

Automatisierungstechnische Konzeption und Realisierung
Andreas Kroll/Universität Kassel / Axel Dürrbaum/Universität Kassel / David arengas/Universität Kassel / Hassan al Mawla/Universität Kassel / Lars Kistner/Universität Kassel / Alexander Rehmer/Universität Kassel

mehr
Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen Cover

Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen

Ansatz basierend auf rigide definierten Softwarekomponenten
MICHAEL WEDEL/Universität Stuttgart

mehr