ATP!Info

Hochschule Harz verlängert Bewerbungsfrist für Bachelor-Studiengang Mechatronik

Wernigerode | Die Hochschule Harz (FH) nimmt für den dualen Bachelor-Studiengang Mechatronik-Automatisierungssysteme noch bis zum 15. August 2013 Bewerbungen an, das berichtet der Informationsdienst Wissenschaft. „Studienbewerber sollten Interesse für Mathematik und Naturwissenschaften mitbringen; wer entsprechende Leistungskurse absolviert hat, besitzt beste Voraussetzungen“, sagt Prof. Dr. Bernhard Zimmermann, Dekan des Fachbereichs Automatisierung und Informatik. Parallel zum Studium absolvieren die Studenten eine Berufsausbildung zum Mechatroniker; in der vorlesungsfreien Zeit sind Praktika vorgesehen. Neben dem Bachelor-Abschluss erwerben die Studenten einen IHK-Abschluss. .hs-harz.de/mechatronik_dual.html

Verwandte Themen
Weltroboterverband IFR erwartet Rekordabsatz in China weiter
Von der Simulation zum Betrieb mit neuem Visualisierungstool weiter
Photoelektrische Distanzsensoren für präzise Messwerte weiter
Überarbeitet: NAMUR-Empfehlung 21 mit neuer Version weiter
Drahtloses Gaserkennungssystem neu auf dem Markt weiter
NRW-Minister überzeugte sich von Lemgoer Innovationskraft weiter

Relevante Publikationen für Sie:

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene Cover

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene

Intelligente Überwachung von industriellen Anlagen
Thomas Glock/FZI Forschungszentrum Informatik / Martin Hillenbrand/FZI Forschungszentrum Informatik / Christoph Weiler/Siemens / Michael Hübner/Ruhr-Universität Bochum, FZI Forschungszentrum Informatik

mehr
Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen Cover

Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen

Ansatz basierend auf rigide definierten Softwarekomponenten
MICHAEL WEDEL/Universität Stuttgart

mehr
Zustandsüberwachung und Performanzprognose Cover

Zustandsüberwachung und Performanzprognose

Datenbasierte Verfahren für komplexe Industrieanlagen
Minjia Krüger/Universität Duisburg-Essen / Torsten Jeinsch/Universität Rostock / Peter Engel/PC-Soft / Steven X. Ding/Universität Duisburg-Essen / Adel Haghani/Universität Rostock

mehr