ATP!Info

Nanotec eröffnet F&E-Zentrum in Pegnitz

Feldkirchen | Nanotec, Hersteller von Motoren und Steuerungen für Antriebslösungen, hat ein neues Forschungs- und Entwicklungszentrum in Pegnitz eröffnet. Dort werden künftig Steuerungen und Sensoren für Motoren entwickelt, die hauptsächlich in der Industrieautomatisierung und der Medizintechnik eingesetzt werden.

Am neuen Forschungsstandort forscht Nanotec an Methoden für die Herstellung von Motoren und Steuerungen für Antriebslösungen. (Bild: Nanotec) Am neuen Forschungsstandort forscht Nanotec an Methoden für die Herstellung von Motoren und Steuerungen für Antriebslösungen. (Bild: Nanotec)

Auf einer Fläche von 200 m2 stehen Teststände für Produktmuster sowie Erprobungseinrichtungen für Fertigungswaren. In der Niederlassung in Pegnitz werden neue Konzepte und Methoden entwickelt, die in der Firmenzentrale in Feldkirchen in Serienprodukte umgesetzt werden sollen.

Das Forschungszentrum verfügt über eine automatische SMD-Bestückungsmaschine, mit der Layout-Varianten der Elektronik schneller erprobt und so Entwicklungsprozesse beschleunigt werden sollen. de.nanotec.com

Verwandte Themen
Fachkonferenz mit Fokus auf Industrial Analytics und Big Data in der Industrie weiter
VDMA: Neue Bundesregierung muss Infrastruktur flächendeckend ausbauen weiter
Neue große Nennweiten für Coriolis-Masse-Durchflussmessgeräte weiter
Erste Konnektivitätssoftware für die Gestaltung von IIoT-Systemen vorgestellt weiter
Hersteller kooperieren bei der Entwicklung von IIoT-Gateways weiter
White Paper über die Gestaltung und Entwicklung anwendernaher Bediensysteme weiter

Relevante Publikationen für Sie:

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene Cover

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene

Intelligente Überwachung von industriellen Anlagen
Thomas Glock/FZI Forschungszentrum Informatik / Martin Hillenbrand/FZI Forschungszentrum Informatik / Christoph Weiler/Siemens / Michael Hübner/Ruhr-Universität Bochum, FZI Forschungszentrum Informatik

mehr
Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen Cover

Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen

Ansatz basierend auf rigide definierten Softwarekomponenten
MICHAEL WEDEL/Universität Stuttgart

mehr
Zustandsüberwachung und Performanzprognose Cover

Zustandsüberwachung und Performanzprognose

Datenbasierte Verfahren für komplexe Industrieanlagen
Minjia Krüger/Universität Duisburg-Essen / Torsten Jeinsch/Universität Rostock / Peter Engel/PC-Soft / Steven X. Ding/Universität Duisburg-Essen / Adel Haghani/Universität Rostock

mehr