ATP!Info

Fünfte Namur-Konferenz in China

Leverkusen/Shanghai | Am 20. und 21. November 2013 wird Shanghai der Veranstaltungsort der fünften Konferenz der Namur sein. Im Laufe dieses Jahres haben die sieben Arbeitskreise an Themen gearbeitet, die von den Teilnehmern der  vorhergehenden Namur-Konferenz in China als besonders interessant erachtet wurden.

Neben dem Thema „Control Valve Engineering“ werden die Resultate der Arbeitskreise während der Konferenz präsentiert. Der diesjährige Sponsor Samson ergänzt das Programm mit Konferenzbeiträgen und einer Ausstellung.

Veranstaltungsort der Konferenz ist das Xijiao State Guest Hotel in Shanghai. Teilnehmen können eingeladene Gäste und Mitarbeiter von Mitgliedsfirmen der Namur. namur.de

Verwandte Themen
Video-Rückblick auf die SPS IPC Drives 2016 weiter
Technologiepartnerschaft soll IoT-Plattform stärken weiter
Neue App für mobiles Datenmanagement erleichtert Projektüberwachung weiter
Echtzeit-Datenkommunikation durch TSN Ethernet Switch weiter
Ganzheitliche Industrie 4.0 Lösungen für Maschinen- und Anlagenbauer weiter
Datenauswertung für OEE-Berechnung weiter

Relevante Publikationen für Sie:

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene Cover

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene

Intelligente Überwachung von industriellen Anlagen
Thomas Glock/FZI Forschungszentrum Informatik / Martin Hillenbrand/FZI Forschungszentrum Informatik / Christoph Weiler/Siemens / Michael Hübner/Ruhr-Universität Bochum, FZI Forschungszentrum Informatik

mehr
µPlant: Modellfabrik für vernetzte heterogene Anlagen Cover

µPlant: Modellfabrik für vernetzte heterogene Anlagen

Automatisierungstechnische Konzeption und Realisierung
Andreas Kroll/Universität Kassel / Axel Dürrbaum/Universität Kassel / David arengas/Universität Kassel / Hassan al Mawla/Universität Kassel / Lars Kistner/Universität Kassel / Alexander Rehmer/Universität Kassel

mehr
Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen Cover

Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen

Ansatz basierend auf rigide definierten Softwarekomponenten
MICHAEL WEDEL/Universität Stuttgart

mehr