ATP!Info

Bewerbung für Promotionsstipendien an der ISA bis 31. Juli

Lemgo | Nachwuchswissenschaftler aus den Bereichen Informatik, Automatisierungstechnik und Mechatronik können sich noch bis zum 31. Juli 2013 für die Vollstipendien am „Internationalen Promotionskolleg Intelligente Systeme in der Automatisierungstechnik“ (ISA) der Hochschule OWL und der Universität Paderborn bewerben. Doktoranden werden parallel von einem Professor des Instituts für Industrielle Informationstechnik der Hochschule OWL und einem Professor der Uni Paderborn betreut.

Die Bewerber müssen einen Master aus den Bereichen Informatik, Mechatronik, Elektrotechnik oder einem artverwandten Gebiet mitbringen. Eine online-Bewerbung ist möglich unter pace.uni-paderborn.de/application/bewerbung.html  

Verwandte Themen
9. NAMUR-Konferenz in China rückt intelligente Fertigung in den Fokus weiter
Studie belegt zögerliche Umsetzung industrieller Cyber-Security-Maßnahmen weiter
all about automation hamburg weiter
TACNET 4.0 - Konsortium entwickelt System für echtzeitfähige Industrievernetzung weiter
VDMA: Anstieg bei Auftragseingang und Umsatz der Elektrischen Automation weiter
Praxis-Empfehlungen machen Konfiguration und Betrieb von OPC UA sicher weiter

Relevante Publikationen für Sie:

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene Cover

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene

Intelligente Überwachung von industriellen Anlagen
Thomas Glock/FZI Forschungszentrum Informatik / Martin Hillenbrand/FZI Forschungszentrum Informatik / Christoph Weiler/Siemens / Michael Hübner/Ruhr-Universität Bochum, FZI Forschungszentrum Informatik

mehr
µPlant: Modellfabrik für vernetzte heterogene Anlagen Cover

µPlant: Modellfabrik für vernetzte heterogene Anlagen

Automatisierungstechnische Konzeption und Realisierung
Andreas Kroll/Universität Kassel / Axel Dürrbaum/Universität Kassel / David arengas/Universität Kassel / Hassan al Mawla/Universität Kassel / Lars Kistner/Universität Kassel / Alexander Rehmer/Universität Kassel

mehr
Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen Cover

Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen

Ansatz basierend auf rigide definierten Softwarekomponenten
MICHAEL WEDEL/Universität Stuttgart

mehr