ATP!Info

Skalierbare Hochstromschnittstelle von Harting

Minden | Han HC Individual ist eine neue Harting Produktfamilie für Kontaktanordnung. Damit können einzeln gedichtete TC350 Kontakte der Schutzklasse IP 68 nebeneinander mit bis zu zehn Verbindungen auf einer Trägerschiene angeordnet werden.

Bild: Harting.

Das Trennen dieser Schnittstelle erfolgt durch ein Edelstahl-Bügelsystem mit integrierter Kontaktführung. Jede Einzelverbindung lässt sich separat konfektionieren, einzeln einrasten und individuell austauschen.

Je nach Applikationsanforderung können die Trägerschienen auch übereinander gestapelt werden und realisieren so einen Hochstromblock mit variabler Ausdehnung in horizontaler und vertikaler Ebene. Die aktuelle Ausführung deckt einen Kabelbereich von 25 mm² bis 120 mm² mit bis zu 350 A Bemessungsstrom und 3600 V Bemessungsspannung ab. Alle Komponenten wurden gemäß Bahnnorm IEC 61373 vibrations- und schockgeprüft und weisen die Flammbarkeitseigenschaften I2/F2 nach NFF 16-101/102 auf. Diese Leistungskenndaten in Kombination mit den individuellen Anordungsmöglichkeiten qualifizieren diese Produktfamilie für Bahnanwendungen im Bereich der Wagenübergänge, Traktionsmotoren und Stromrichtern.

Verwandte Themen
Weltroboterverband IFR erwartet Rekordabsatz in China weiter
Von der Simulation zum Betrieb mit neuem Visualisierungstool weiter
Photoelektrische Distanzsensoren für präzise Messwerte weiter
Überarbeitet: NAMUR-Empfehlung 21 mit neuer Version weiter
Drahtloses Gaserkennungssystem neu auf dem Markt weiter
NRW-Minister überzeugte sich von Lemgoer Innovationskraft weiter

Relevante Publikationen für Sie:

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene Cover

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene

Intelligente Überwachung von industriellen Anlagen
Thomas Glock/FZI Forschungszentrum Informatik / Martin Hillenbrand/FZI Forschungszentrum Informatik / Christoph Weiler/Siemens / Michael Hübner/Ruhr-Universität Bochum, FZI Forschungszentrum Informatik

mehr
Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen Cover

Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen

Ansatz basierend auf rigide definierten Softwarekomponenten
MICHAEL WEDEL/Universität Stuttgart

mehr
Zustandsüberwachung und Performanzprognose Cover

Zustandsüberwachung und Performanzprognose

Datenbasierte Verfahren für komplexe Industrieanlagen
Minjia Krüger/Universität Duisburg-Essen / Torsten Jeinsch/Universität Rostock / Peter Engel/PC-Soft / Steven X. Ding/Universität Duisburg-Essen / Adel Haghani/Universität Rostock

mehr