ATP!Info

Richtlinie beschreibt Messverfahren zur Bestimmung der Luftfeuchte

Düsseldorf | Die Richtlinie VDI 3786 Blatt 4 beschreibt hygrometrische und psychrometrische Verfahren, die bei der Bestimmung der Luftfeuchte zum Einsatz kommen. Außer den Messverfahren beschreibt die Richtlinie die Aufstellung der Messgeräte, die Kalibrierung, die Registrierung und die Auswertung der Messdaten.

Herausgeber der Richtlinie VDI 3786 Blatt 4 „Umweltmeteorologie; Meteorologische Messungen; Luftfeuchte“ ist die Kommission Reinhaltung der Luft im VDI und DIN. Die Version ersetzt den Entwurf von April 2012 und ist für 78 Euro in deutscher und englischer Sprache beim Beuth Verlag Berlin erhältlich. vdi.de

Verwandte Themen
NAMUR-Hauptsitzung: Mastering the Digital Transformation of the Process Industry weiter
"Silicon Saxony" – Milliarden-Investitionen in IoT-Technologien in Dresden weiter
Neue Motion-Monitoring-Überwachungsfunktionen für Kleinststeuerungen weiter
Deutscher Industriedienstleister überwacht Ostsee-Pipeline weiter
Nachfrage nach Ingenieuren steigt auf Rekordhoch weiter
Komponentenhersteller führt „Detailed Risk Assessments“ in Asien und Amerika durch weiter

Relevante Publikationen für Sie:

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene Cover

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene

Intelligente Überwachung von industriellen Anlagen
Thomas Glock/FZI Forschungszentrum Informatik / Martin Hillenbrand/FZI Forschungszentrum Informatik / Christoph Weiler/Siemens / Michael Hübner/Ruhr-Universität Bochum, FZI Forschungszentrum Informatik

mehr
µPlant: Modellfabrik für vernetzte heterogene Anlagen Cover

µPlant: Modellfabrik für vernetzte heterogene Anlagen

Automatisierungstechnische Konzeption und Realisierung
Andreas Kroll/Universität Kassel / Axel Dürrbaum/Universität Kassel / David arengas/Universität Kassel / Hassan al Mawla/Universität Kassel / Lars Kistner/Universität Kassel / Alexander Rehmer/Universität Kassel

mehr
Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen Cover

Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen

Ansatz basierend auf rigide definierten Softwarekomponenten
MICHAEL WEDEL/Universität Stuttgart

mehr