ATP!Info

Grenzschalter erreicht SIL3 in der funktionalen Sicherheit

Weil am Rhein | Mit dem Liquiphant Failsafe hat das Unternehmen Endress+Hauser einen Grenzschalter mit SIL3 für Max- (Überfüllsicherung) und Min-Detektionen (Trockenlauf-/Pumpenschutz) auf den Markt gebracht.

Permanente Selbstüberwachung: Der Liquiphant Failsafe erreicht ein Safety Integrity Level bis zu SIL3. Bild: Endress+Hauser Permanente Selbstüberwachung: Der Liquiphant Failsafe erreicht ein Safety Integrity Level bis zu SIL3. Bild: Endress+Hauser

Nach Herstellerangaben erreicht das Gerät ein Safety Integrity Level bis zu SIL3 (gemäß IEC 61508 Ed. 2.0) durch interne Redundanz und permanente Selbstüberwachung. Zusätzlich überwacht ein stetes Live-Signal die Funktion. Anwendung findet der Grenzschalter in den Branchen Chemie, Öl & Gas und Energie.

Bei der Wiederholungsprüfung nach den Richtlinien des Wasserhaushaltsgesetzes (WHG) und den Anforderungen der funktionalen Sicherheit IEC 61508/IEC 61511 können Anwender das Testintervall auf bis zu 12 Jahre verlängern lassen. Die Prüfung der Folgegeräte des Sicherheitskreises (zum Beispiel Ventile) erfolgt durch Knopfdruck am Sensor oder Auswertegerät. Dies erlaubt, den Liquiphant Failsafe auch bei bedeckter Gabel wiederkehrend zu prüfen, ohne die Anlage anzuhalten oder das Medium abzulassen.

Der Liquiphant Failsafe lässt sich mit einer 4…20 mA Schnittstelle entweder direkt in eine Sicherheits SPS integrieren oder alternativ mit dem Nivotester Failsafe FTL825 installieren. www.de.endress.com

Verwandte Themen
Überarbeitet: Aus NE 15 wird NA 15 weiter
Dritte Produktgeneration zur Fabrikautomatisierung vorgestellt weiter
Digitale industrielle Transformation auf der 80. NAMUR-Hauptsitzung weiter
Industriekonzern setzt auf vernetzten Maschinenpark weiter
Bedienen, Visualisieren & Steuern in einem Gerät weiter
Division Industry Service des TÜV SÜD bekommt neuen Leiter weiter

Relevante Publikationen für Sie:

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene Cover

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene

Intelligente Überwachung von industriellen Anlagen
Thomas Glock/FZI Forschungszentrum Informatik / Martin Hillenbrand/FZI Forschungszentrum Informatik / Christoph Weiler/Siemens / Michael Hübner/Ruhr-Universität Bochum, FZI Forschungszentrum Informatik

mehr
Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen Cover

Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen

Ansatz basierend auf rigide definierten Softwarekomponenten
MICHAEL WEDEL/Universität Stuttgart

mehr
Zustandsüberwachung und Performanzprognose Cover

Zustandsüberwachung und Performanzprognose

Datenbasierte Verfahren für komplexe Industrieanlagen
Minjia Krüger/Universität Duisburg-Essen / Torsten Jeinsch/Universität Rostock / Peter Engel/PC-Soft / Steven X. Ding/Universität Duisburg-Essen / Adel Haghani/Universität Rostock

mehr