ATP!Info

Mit Fingerprints den Zustand von Maschinen überwachen

Darmstadt| Das Unternehmen Schenck Rotec hat den Fingerprint-Service für die Zustandsüberwachung und die vorbeugende Instandhaltung (protective maintenance) entwickelt. Mit Fingerprints den Zustand von Maschinen überwachenMit dem Servicetool lassen sich Fehler analysieren und beheben, ohne dass zusätzliche Messtechnik installiert werden muss.

Das spezifische Schwingungsbild einer Auswuchtmaschine setzt sich zusammen aus zahlreichen physikalischen Parametern verschiedener Bereiche wie etwa dem Drehzahlverhalten, der Umwuchtschwingung oder dem Umwuchtverlauf. Von jeder neuen Maschine zeichnen die Serviceingenieure von Schenck Rotec nun – vor der Auslieferung und im Moment der Erstinbetriebnahme – ihr erstes Schwingungsbild anlagenspezifisch auf. Dieser Fingerprint wird bei Schenck Rotec in Darmstadt archiviert. Er dient als Vergleichsbasis für die bei späteren Routinewartungen gemessenen Schwingungsbilder. Die Analyse der Maschinensignale und die Bewertung des jeweils aktuellen Schwingungsbildes erfolgen mit der vorhandenen CAB-Messtechnik und den Schwingungsaufnehmern der Maschine. Das bedeutet: Der Maschinenzustand kann ohne die Installation zusätzlicher Mess- und Analysetechnik beurteilt werden.

Die in regelmäßigen Zyklen bei der vorbeugenden Wartung gezogenen Fingerprints überspielt der Servicetechniker von Schenck RoTec an das Servicezentrum nach Darmstadt. Hier wird der aktuelle Wert vollautomatisch mit dem archivierten Ur-Fingerprint verglichen. Aus dem Ergebnis der Auswertung zieht der Servicetechniker Rückschlüsse auf den Zustand der Auswuchtmaschine. schenck-rotec.com

Verwandte Themen
Video-Rückblick auf die SPS IPC Drives 2016 weiter
Technologiepartnerschaft soll IoT-Plattform stärken weiter
Neue App für mobiles Datenmanagement erleichtert Projektüberwachung weiter
Echtzeit-Datenkommunikation durch TSN Ethernet Switch weiter
Ganzheitliche Industrie 4.0 Lösungen für Maschinen- und Anlagenbauer weiter
Datenauswertung für OEE-Berechnung weiter

Relevante Publikationen für Sie:

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene Cover

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene

Intelligente Überwachung von industriellen Anlagen
Thomas Glock/FZI Forschungszentrum Informatik / Martin Hillenbrand/FZI Forschungszentrum Informatik / Christoph Weiler/Siemens / Michael Hübner/Ruhr-Universität Bochum, FZI Forschungszentrum Informatik

mehr
µPlant: Modellfabrik für vernetzte heterogene Anlagen Cover

µPlant: Modellfabrik für vernetzte heterogene Anlagen

Automatisierungstechnische Konzeption und Realisierung
Andreas Kroll/Universität Kassel / Axel Dürrbaum/Universität Kassel / David arengas/Universität Kassel / Hassan al Mawla/Universität Kassel / Lars Kistner/Universität Kassel / Alexander Rehmer/Universität Kassel

mehr
Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen Cover

Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen

Ansatz basierend auf rigide definierten Softwarekomponenten
MICHAEL WEDEL/Universität Stuttgart

mehr