ATP!Info

Neue hochpräzise Temperatur-Kalibratoren von GE

Groby, Großbritannien | GE Measurement & Control bietet neue Hochleistungs-Temperatur-Kalibratoren der GE Druck-Produktfamilie an. Die Kalibratoren verfügen über eine hohe Genauigkeit und stabile Temperaturreferenz zur Erreichung des optimalen Betriebs von Temperatursensoren und Instrumentierung.

Die neuen Temperatur-Kalibratoren von GE sind gibt es in Trockenblock- und Kalibrierbad-Versionen. Bild: GE Measurement & Control Die neuen Temperatur-Kalibratoren von GE sind gibt es in Trockenblock- und Kalibrierbad-Versionen. Bild: GE Measurement & Control

Die Hochleistungs-Kalibratoren sind die neuesten Ergänzungen zur integrierten Kalibrierungs- und Kommunikationslösungs-Plattform von GE und sind für die durchgehende Verwendung in Prozessen der Branchen Öl und Gas, Stromerzeugung, Pharmazie, Lebensmittel und Getränke und des allgemeinen Maschinenbau konzipiert.

Wenn sie in Verbindung mit einem Multifunktions-Kalibrator wie dem GE Genii verwendet werden, kann ein Instrumententechniker mehr als 80 Prozent aller Kalibrierungsaufgaben, einschließlich der auf HART- und Feldbus-Geräten bezogenen, mit nur zwei tragbaren Geräte abdecken.

Die neue Serie umfasst vier einfach zu bedienende Temperatur-Kalibratoren: zwei Trockenblock- und zwei Kalibrierbad-Versionen. Die Trockenblock-Kalibratoren decken einen Temperaturbereich von -35 oC bis 650 oC ab.

Sie enthalten die neueste Metallblock- und elektronische Steuerungstechnik, um eine Genauigkeit von 0,2 oC mit einer Stabilität von 0,05 oC zu erzielen und ermöglichen ein schnelles Aufheizen und Abkühlen, um die Produktivität zu verbessern.

Sie bieten eine Auswahl von präzisionsgebohrten, austauschbaren Einsätzen, um eine breite Palette von Testgeräten aufnehmen.

www.ge-mcs.com

Verwandte Themen
Weltroboterverband IFR erwartet Rekordabsatz in China weiter
Von der Simulation zum Betrieb mit neuem Visualisierungstool weiter
Photoelektrische Distanzsensoren für präzise Messwerte weiter
Überarbeitet: NAMUR-Empfehlung 21 mit neuer Version weiter
Drahtloses Gaserkennungssystem neu auf dem Markt weiter
NRW-Minister überzeugte sich von Lemgoer Innovationskraft weiter

Relevante Publikationen für Sie:

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene Cover

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene

Intelligente Überwachung von industriellen Anlagen
Thomas Glock/FZI Forschungszentrum Informatik / Martin Hillenbrand/FZI Forschungszentrum Informatik / Christoph Weiler/Siemens / Michael Hübner/Ruhr-Universität Bochum, FZI Forschungszentrum Informatik

mehr
Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen Cover

Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen

Ansatz basierend auf rigide definierten Softwarekomponenten
MICHAEL WEDEL/Universität Stuttgart

mehr
Zustandsüberwachung und Performanzprognose Cover

Zustandsüberwachung und Performanzprognose

Datenbasierte Verfahren für komplexe Industrieanlagen
Minjia Krüger/Universität Duisburg-Essen / Torsten Jeinsch/Universität Rostock / Peter Engel/PC-Soft / Steven X. Ding/Universität Duisburg-Essen / Adel Haghani/Universität Rostock

mehr