ATP!Info

Unisensor-Gründer Prof. Gunther Krieg erhält Deutschen Umweltpreis

Kassel | Prof. Dr.-Ing. Gunther Krieg erhielt als einer von drei Preisträgern den Deutschen Umweltpreis der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU). Überreicht wurde der mit 500.000 Euro höchstdotierte unabhängige Umweltpreis Europas von Bundespräsident Joachim Gauck.

Prof. Dr.-Ing. Gunther Krieg, Gründer der Firma Unisensor Sensorsysteme, erhielt als einer von drei Preisträgern den Deutschen Umweltpreis der Deutschen Bundesstiftung Umwelt. Bild: DBU Prof. Dr.-Ing. Gunther Krieg, Gründer der Firma Unisensor Sensorsysteme, erhielt als einer von drei Preisträgern den Deutschen Umweltpreis der Deutschen Bundesstiftung Umwelt. Bild: DBU

Ausgezeichnet wurden neben Prof. Dr.-Ing. Gunther Krieg, Wissenschaftler und Gründer der Firma Unisensor Sensorsysteme, der Ökonom und Energieeffizienzexperte Prof. em. Dr. Peter Hennicke sowie Hubert Weinzierl für sein lebenslanges Naturschutz-Engagement.

Vor rund 1.200 Festgästen betonte Gauck, Kriegs Sensoren machten Schadstoffe sichtbar und gäben das nötige Wissen, um Umweltschäden zu vermeiden und wertvolle Ressourcen wiederzuverwenden.

Hermann Josef Schulte, Mitglied der Jury des Deutschen Umweltpreises und Gründer der Firma HJS aus Menden, attestierte Krieg einen wesentlichen Beitrag zur Ressourcenschonung.

Die Leistung Kriegs würdigte Schulte als „wunderbares Beispiel“ dafür, dass und wie die für den Mittelstand so wichtige Zusammenarbeit mit den Hochschulen funktionieren könne. Zehn Jahre nach seiner Berufung zum Professor habe Krieg sein Unternehmen gegründet.

Die Technologie des Recyclings von Mehrweg-Kunststoffflaschen beherrsche er „aus dem Effeff“ und sei heute auf dem Sektor ein wichtiger Zulieferer der Flaschen- und Getränkeindustrie. Damit leiste er einen wesentlichen Beitrag zur Ressourcenschonung und stehe für eine nachhaltige Industrie, zu der der Weg noch viel konsequenter begangen werden müsse.

Die Unisensor Sensorsysteme GmbH ist ein familiengeführtes, innovatives Hightech-Unternehmen auf dem Gebiet der Prozessanalyse von Gasen, Flüssigkeiten und Feststoffen. Das Produktportfolio umfasst weltweit patentierte Systeme für die Recycling-, Getränke-, Gase- und Druckindustrie sowie für den Bereich der Energietechnik.

www.dbu.de

 

Verwandte Themen
NAMUR-Hauptsitzung: Mastering the Digital Transformation of the Process Industry weiter
"Silicon Saxony" – Milliarden-Investitionen in IoT-Technologien in Dresden weiter
Neue Motion-Monitoring-Überwachungsfunktionen für Kleinststeuerungen weiter
Deutscher Industriedienstleister überwacht Ostsee-Pipeline weiter
Nachfrage nach Ingenieuren steigt auf Rekordhoch weiter
Komponentenhersteller führt „Detailed Risk Assessments“ in Asien und Amerika durch weiter

Relevante Publikationen für Sie:

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene Cover

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene

Intelligente Überwachung von industriellen Anlagen
Thomas Glock/FZI Forschungszentrum Informatik / Martin Hillenbrand/FZI Forschungszentrum Informatik / Christoph Weiler/Siemens / Michael Hübner/Ruhr-Universität Bochum, FZI Forschungszentrum Informatik

mehr
µPlant: Modellfabrik für vernetzte heterogene Anlagen Cover

µPlant: Modellfabrik für vernetzte heterogene Anlagen

Automatisierungstechnische Konzeption und Realisierung
Andreas Kroll/Universität Kassel / Axel Dürrbaum/Universität Kassel / David arengas/Universität Kassel / Hassan al Mawla/Universität Kassel / Lars Kistner/Universität Kassel / Alexander Rehmer/Universität Kassel

mehr
Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen Cover

Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen

Ansatz basierend auf rigide definierten Softwarekomponenten
MICHAEL WEDEL/Universität Stuttgart

mehr