ATP!Info

Automation 2014: Call for Papers veröffentlicht

Baden-Baden | Unter dem Motto „Smart X – Powered by Automation“ findet im kommenden Jahr am 1. und 2. Juli 2014 der Kongress Automation statt. Der 15. Branchentreff der Mess- und Automatisierungstechnik beschäftigt sich mit der Frage, in welchem Ausmaß die Automation Grundlage und Antrieb ist für smarte Technik und smarte Lösungen in Wirtschaft und Gesellschaft.

Bis zum 11. November 2013 können Experten Ihre Beitragsvorschläge einreichen. Bis zum 11. November 2013 können Experten Ihre Beitragsvorschläge einreichen.

Bis zum 11. November 2013 können Experten Kurzfassungen zu smarten Methoden, Technologien und Anwendungen unter www.automatisierungskongress.de einreichen.

Die Abgabe der Manuskripte soll dann bis zum 16. Mai 2014 erfolgen.

Beitragsvorschläge zu smarten Methoden, Technologien und Anwendungen sind erwünscht. Bei den Anwendungen stehen die Prozessautomation, die Fertigungsautomation, die Medizintechnik, die Gebäudeausrüstung und andere technische und nicht-technische Anwendungsfelder im Vordergrund. Als zusätzliches Gliederungselement wurde der Lebenszyklus gewählt – vom Geräte- und Systementwurf, über den Betrieb automatisierter Anlagen bis zu Aspekten der Wartung und Diagnose. Den offiziellen Call for Papers finden Interessenten unter vdi-wissensforum.de

 

Verwandte Themen
Weltroboterverband IFR erwartet Rekordabsatz in China weiter
Von der Simulation zum Betrieb mit neuem Visualisierungstool weiter
Photoelektrische Distanzsensoren für präzise Messwerte weiter
Überarbeitet: NAMUR-Empfehlung 21 mit neuer Version weiter
Drahtloses Gaserkennungssystem neu auf dem Markt weiter
NRW-Minister überzeugte sich von Lemgoer Innovationskraft weiter

Relevante Publikationen für Sie:

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene Cover

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene

Intelligente Überwachung von industriellen Anlagen
Thomas Glock/FZI Forschungszentrum Informatik / Martin Hillenbrand/FZI Forschungszentrum Informatik / Christoph Weiler/Siemens / Michael Hübner/Ruhr-Universität Bochum, FZI Forschungszentrum Informatik

mehr
Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen Cover

Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen

Ansatz basierend auf rigide definierten Softwarekomponenten
MICHAEL WEDEL/Universität Stuttgart

mehr
Zustandsüberwachung und Performanzprognose Cover

Zustandsüberwachung und Performanzprognose

Datenbasierte Verfahren für komplexe Industrieanlagen
Minjia Krüger/Universität Duisburg-Essen / Torsten Jeinsch/Universität Rostock / Peter Engel/PC-Soft / Steven X. Ding/Universität Duisburg-Essen / Adel Haghani/Universität Rostock

mehr