ATP!Info

Siemens gibt Führungswechsel bekannt

München | Joe Kaeser (56), seit 2006 Chief Financial Officer (CFO) von Siemens, soll mit Wirkung zum 1. August 2013 neuer Vorsitzender  des Vorstands der Siemens AG werden. Der derzeitige CEO Peter Löscher legt sein Mandat mit Ablauf des heutigen Tages nieder und scheidet in gegenseitigem Einvernehmen aus dem Vorstand aus, das hat der Aufsichtsrat des Unternehmens in seiner heutigen Sitzung einstimmig beschlossen. Siemens gibt Führungswechsel im Vorstand bekanntPeter Löscher, der sein Amt am 1. Juli 2007 angetreten hatte, wird dem Unternehmen bis zum 30. September 2013 für die Übergabe von Themen zur Verfügung stellen. Er wird einige Mandate wie den Vorsitz des Stiftungsrats der Siemens-Stiftung wahrnehmen. www.siemens.de

Verwandte Themen
Video-Rückblick auf die SPS IPC Drives 2016 weiter
Technologiepartnerschaft soll IoT-Plattform stärken weiter
Neue App für mobiles Datenmanagement erleichtert Projektüberwachung weiter
Echtzeit-Datenkommunikation durch TSN Ethernet Switch weiter
Ganzheitliche Industrie 4.0 Lösungen für Maschinen- und Anlagenbauer weiter
Datenauswertung für OEE-Berechnung weiter

Relevante Publikationen für Sie:

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene Cover

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene

Intelligente Überwachung von industriellen Anlagen
Thomas Glock/FZI Forschungszentrum Informatik / Martin Hillenbrand/FZI Forschungszentrum Informatik / Christoph Weiler/Siemens / Michael Hübner/Ruhr-Universität Bochum, FZI Forschungszentrum Informatik

mehr
µPlant: Modellfabrik für vernetzte heterogene Anlagen Cover

µPlant: Modellfabrik für vernetzte heterogene Anlagen

Automatisierungstechnische Konzeption und Realisierung
Andreas Kroll/Universität Kassel / Axel Dürrbaum/Universität Kassel / David arengas/Universität Kassel / Hassan al Mawla/Universität Kassel / Lars Kistner/Universität Kassel / Alexander Rehmer/Universität Kassel

mehr
Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen Cover

Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen

Ansatz basierend auf rigide definierten Softwarekomponenten
MICHAEL WEDEL/Universität Stuttgart

mehr