ATP!Info
Mit dem Blackout-Mode werden Applikationen in untergeordneten Systemen auch noch nach dem Ausfall eines Netzwerks abgearbeitet. Foto: B&R Industrie-Elektronik GmbH

Volle Sicherheitsfunktion bei Netzwerkausfall

Mit dem Blackout-Mode hat B&R eine neue Entwicklung in der integrierten Sicherheitstechnik vorgestellt. Safety-Anwendungen können nach einem Ausfall des Netzwerkes oder der Hauptsteuerung weiterlaufen. Auch ohne teure Redundanzlösungen kann so eine maximale Verfügbarkeit der Sicherheitsapplikation gewährleistet werden.

Der Blackout-Mode wird von den neuen Sicherheitssteuerungen SafeLOGIC X20SL8101 und den SafeIO-Modulen mit reACTION Technology unterstützt. Mit dem Blackout-Mode werden Applikationen in untergeordneten Systemen auch noch nach dem Ausfall eines Netzwerks abgearbeitet.

So können zum Beispiel Pressen nach einem Netzwerkausfall noch geöffnet und Verletzungen oder Maschinenschäden verhindert werden. Zudem können mit dem Blackout-Mode Applikationen nach dem Einschalten der Stromversorgung gestartet und Sicherheitsfunktionen unabhängig von einer bestehenden Netzwerkverbindung ausgeführt werden.

Mit dem Blackout-Mode werden Applikationen in untergeordneten Systemen auch noch nach dem Ausfall eines Netzwerks abgearbeitet.

Verwandte Themen
Neue große Nennweiten für Coriolis-Masse-Durchflussmessgeräte weiter
Erste Konnektivitätssoftware für die Gestaltung von IIoT-Systemen vorgestellt weiter
Hersteller kooperieren bei der Entwicklung von IIoT-Gateways weiter
White Paper über die Gestaltung und Entwicklung anwendernaher Bediensysteme weiter
Photoelektrischer Sensor nutzt UV-Licht weiter
Automatisiertes Brauerei-System feiert seinen 40. Geburtstag weiter

Relevante Publikationen für Sie:

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene Cover

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene

Intelligente Überwachung von industriellen Anlagen
Thomas Glock/FZI Forschungszentrum Informatik / Martin Hillenbrand/FZI Forschungszentrum Informatik / Christoph Weiler/Siemens / Michael Hübner/Ruhr-Universität Bochum, FZI Forschungszentrum Informatik

mehr
Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen Cover

Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen

Ansatz basierend auf rigide definierten Softwarekomponenten
MICHAEL WEDEL/Universität Stuttgart

mehr
Zustandsüberwachung und Performanzprognose Cover

Zustandsüberwachung und Performanzprognose

Datenbasierte Verfahren für komplexe Industrieanlagen
Minjia Krüger/Universität Duisburg-Essen / Torsten Jeinsch/Universität Rostock / Peter Engel/PC-Soft / Steven X. Ding/Universität Duisburg-Essen / Adel Haghani/Universität Rostock

mehr