ATP!Info

Neu erschienen: Namur-Empfehlung NE 145

"Einheitliche Darstellung der Messabweichung von Feldgeräten"

Die NAMUR-Empfehlung NE 145 ist neu erschienen und kann ab sofort bei der Geschäftsstelle bezogen werden.

Kurzfassung zu NE 145 "Einheitliche Darstellung der Messabweichung von Feldgeräten" (Ausgabe: 2016-06-27)
Die Angabe von Messabweichung in Dokumenten zu Messgeräten erfolgt herstellerspezifisch oft in unterschiedlicher Art und Weise. Eine Harmonisierung der Angaben erleichtert dem Anwender den Vergleich der Geräte und hilft z.B. bei der Vermeidung von Fehlern, die bei der Auswahl der Geräte entstehen können. Diese NAMUR-Empfehlung formuliert die Forderung nach einer einheitlichen Darstellung von Messabweichung und spezifiziert die Form solcher Angaben. Ziel ist es, die Genauigkeit der Geräte verschiedener Hersteller schnell und übersichtlich vergleichen zu können.

Verwandte Themen
Überarbeitet: NA 163 ist neu erschienen weiter
9. NAMUR-Konferenz in China rückt intelligente Fertigung in den Fokus weiter
NAMUR-Hauptsitzung: Mastering the Digital Transformation of the Process Industry weiter
Rainer Oehlert neu im NAMUR-Vorstand weiter
NAMUR-Hauptsitzung: Vorläufiges Programm der Workshops und Vorträge online weiter
Überarbeitet: NAMUR Empfehlung 131 weiter

Relevante Publikationen für Sie:

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene Cover

„Smarte“ Sensoren in der Feldebene

Intelligente Überwachung von industriellen Anlagen
Thomas Glock/FZI Forschungszentrum Informatik / Martin Hillenbrand/FZI Forschungszentrum Informatik / Christoph Weiler/Siemens / Michael Hübner/Ruhr-Universität Bochum, FZI Forschungszentrum Informatik

mehr
µPlant: Modellfabrik für vernetzte heterogene Anlagen Cover

µPlant: Modellfabrik für vernetzte heterogene Anlagen

Automatisierungstechnische Konzeption und Realisierung
Andreas Kroll/Universität Kassel / Axel Dürrbaum/Universität Kassel / David arengas/Universität Kassel / Hassan al Mawla/Universität Kassel / Lars Kistner/Universität Kassel / Alexander Rehmer/Universität Kassel

mehr
Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen Cover

Zuverlässigkeitsbewertung in frühen Entwicklungsphasen

Ansatz basierend auf rigide definierten Softwarekomponenten
MICHAEL WEDEL/Universität Stuttgart

mehr